Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik SPD-Linke liebäugeln für 2017 mit Minderheitsregierung
Nachrichten Politik SPD-Linke liebäugeln für 2017 mit Minderheitsregierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 21.08.2016
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch bringt die Bildung einer sozialdemokratisch geführten Minderheitsregierung ins Gespräch. Quelle: Britta Pedersen/Archiv
Anzeige
Berlin

Eine Minderheitsregierung dürfe "kein Tabuthema" sein, sagte Matthias Miersch, Sprecher der Parlamentarischen Linken (PL), der "Welt am Sonntag". Er plädiert dafür, eine politische Alternative zur bisherigen schwarz-roten Regierung zu suchen.

Neben einer Minderheitsregierung hält Miersch demnach Koalitionen mit Grünen, Linken und der FDP für möglich. Nach der nächsten Bundestagswahl in gut einem Jahr dürfe es "keine Große Koalition mehr geben", sagte Miersch: "Die Zeit der Junior-Partnerschaft muss vorbei sein." Der SPD-Politiker fügte hinzu: "Wir müssen Merkels Kanzlerschaft 2017 beenden."

dpa

Die Städte und Gemeinden weisen den Vorwurf einer schlechten Zahlungsmoral zurück. "Öffentliche Stellen kommen ihren vertraglichen Zahlungsverpflichtungen regelmäßig rechtzeitig nach", sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetags, Helmut Dedy, der Deutschen Presse-Agentur.

21.08.2016

Der CDU-Vizevorsitzende Thomas Strobl hat AfD-Chefin Frauke Petry kritisiert, weil sie private Waffenkäufe gutheißt. Hintergrund ist der zunehmende Verkauf waffenscheinpflichtiger Schreckschusswaffen und Reizgassprays.

21.08.2016

Im Streit über die künftige Führung der britischen Labour-Partei hat Londons Bürgermeister Sadiq Khan seine Parteifreunde dazu aufgerufen, den Vorsitzenden Jeremy Corbyn zu stürzen.

21.08.2016
Anzeige