Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik SPD: Merkel soll AfD-"Kuschelkurs" in Union beenden
Nachrichten Politik SPD: Merkel soll AfD-"Kuschelkurs" in Union beenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 02.06.2014
Die Alternative für Deutschland (AfD) hatte bei der Europawahl mehr als 6 Prozent der Stimmen gewonnen. Quelle: Stefan Sauer/Archiv
Anzeige
Berlin

Merkel müsse eingreifen, um das Gerede einzelner Unionspolitiker von möglichen Koalitionen mit der AfD zu beenden. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) habe eine Koalition zumindest nicht eindeutig ausgeschlossen. "Das halte ich für völlig inakzeptabel", sagte Fahimi.

Tillich hatte gesagt: "Ich habe kein Interesse, mit einer Partei zusammenzuarbeiten, von der ich nicht weiß, wo sie programmatisch steht." In Sachsen wird am 31. August ein neuer Landtag gewählt.

dpa

Vor dem 25. Jahrestag des Pekinger Massakers sind in China mehr als 60 Kritiker festgenommen, unter Hausarrest gestellt, verhört oder eingeschüchtert worden. Die Menschenrechtsgruppe Chinese Human Rights Defenders (CHRD) bestätigte bis Montag allein 36 Festnahmen und eine Verhaftung.

02.06.2014

Viele kommunale Brücken in Deutschland sind nach Erkenntnissen des ADAC in schlechtem Zustand. Bei einem aktuellen Test des Automobilclubs von 30 Brücken in zehn deutschen Städten fielen sieben durch.

02.06.2014

Kurz vor der ersten Lesung des Mindestlohngesetzes im Bundestag beharrt der Wirtschaftsflügel der Union auf Nachbesserungen. "Im Gesetzentwurf von Frau (Arbeitsministerin Andrea) Nahles (SPD) müssen auf jeden Fall alle Fehllenkungen vermieden werden, die Langzeitarbeitslosen, Niedrigqualifizierten, Jugendlichen, aber auch älteren Arbeitslosen die Arbeitssuche erschweren", sagte Wolfgang Steiger, Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrates, der Zeitung "Die Welt".

02.06.2014
Anzeige