Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
SPD stürzt auch in Insa-Umfrage auf Rekordtief

Parteien SPD stürzt auch in Insa-Umfrage auf Rekordtief

Berlin (SPD) - Neuer Tiefschlag für die SPD: Erstmals sind die Sozialdemokraten im Wahlcheck des Meinungsforschungsinstituts Insa unter die Marke von 20 Prozent gerutscht.

Voriger Artikel
Trump bei Spenden großzügig - außer mit eigenem Geld
Nächster Artikel
Islamismus bei der Bundeswehr "reale Gefahr"

Der Bundesvorsitzende der SPD, Sigmar Gabriel, spricht im April während des Landesparteitages der SPD in Braunschweig.

Quelle: Peter Steffen

Demnach würde die SPD nur noch 19,5 Prozent holen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre - 0,5 Punkte weniger als in der Vorwoche. Die Umfrage im Auftrag der "Bild"-Zeitung (Dienstag) bescheinigt auch den Unionsparteien leichte Verluste und sieht CDU/CSU gemeinsam bei 31,5 Prozent (-0,5). Drittstärkste Kraft würden die Grünen mit 13,5 Prozent (+1,0) vor der AfD mit 12,5 Prozent (-0,5) und der Linken mit 9,5 Prozent (+0,5). Auch die FDP käme mit unverändert 7,5 Prozent in den Bundestag.

Im jüngsten Deutschlandtrend war die SPD auf 21 Prozent abgerutscht. Das war der niedrigste Wert für die Sozialdemokraten, seit es die ARD-Umfrage gibt (1997). Auch in anderen Umfragen ist die SPD in den vergangenen Wochen deutlich abgesackt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
96aa5038-87fc-11e7-a878-74bcfc034c6f
Was geschah auf der „Nautilus“?

Die Journalistin Kim Wall ist tot, ihre Leiche wurde in einer Bucht vor Kopenhagen gefunden. Der U-Boot-Bauer Peter Madsen sitzt in Untersuchungshaft. Was genau am 10. August auf der „Nautilus“ geschah, ist immer noch rätselhaft.

Welche Dreckecke ist die schlimmste in der Stadt Rathenow (Havelland)?

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr