Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik SPD stürzt auch in Insa-Umfrage auf Rekordtief
Nachrichten Politik SPD stürzt auch in Insa-Umfrage auf Rekordtief
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:24 12.04.2016
Der Bundesvorsitzende der SPD, Sigmar Gabriel, spricht im April während des Landesparteitages der SPD in Braunschweig. Quelle: Peter Steffen
Anzeige

Demnach würde die SPD nur noch 19,5 Prozent holen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre - 0,5 Punkte weniger als in der Vorwoche. Die Umfrage im Auftrag der "Bild"-Zeitung (Dienstag) bescheinigt auch den Unionsparteien leichte Verluste und sieht CDU/CSU gemeinsam bei 31,5 Prozent (-0,5). Drittstärkste Kraft würden die Grünen mit 13,5 Prozent (+1,0) vor der AfD mit 12,5 Prozent (-0,5) und der Linken mit 9,5 Prozent (+0,5). Auch die FDP käme mit unverändert 7,5 Prozent in den Bundestag.

Im jüngsten Deutschlandtrend war die SPD auf 21 Prozent abgerutscht. Das war der niedrigste Wert für die Sozialdemokraten, seit es die ARD-Umfrage gibt (1997). Auch in anderen Umfragen ist die SPD in den vergangenen Wochen deutlich abgesackt.

dpa

US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat nach Angaben der "Washington Post" bei Spenden für wohltätige Zwecke mit eigenem Geld gegeizt. Trump habe angegeben, in den vergangenen fünf Jahren mehr als 102 Millionen Dollar (88 Millionen Euro) gespendet zu haben, schrieb das Blatt in der Online-Ausgabe.

12.04.2016

Die Einleitung des Amtsenthebungsverfahrens gegen Brasiliens Staatspräsidentin ist einen Schritt weiter gekommen. Die entscheidende Abstimmung zur Anklage vor dem Senat findet am Sonntag statt. Demonstranten beider Lager sammeln sich in Brasília.

12.04.2016

Jetzt wird verhandelt - bald könnte wieder gestreikt werden. Denn beim öffentlichen Dienst geht es um viel. Das macht eine rasche Einigung schwer.

11.04.2016
Anzeige