Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Saarland feiert 60 Jahre Volksabstimmung für Deutschland

Geschichte Saarland feiert 60 Jahre Volksabstimmung für Deutschland

Das Saarland feiert den 60. Jahrestag seiner Volksabstimmung über die Zugehörigkeit zu Deutschland. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Frankreichs früherer Regierungschef Jean-Marc Ayrault und Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) wollen heute bei einem Festakt in Saarbrücken das Referendum vom 23. Oktober 1955 würdigen.

Voriger Artikel
De Maizière: Grundsatzeinigung in Koalition zu Transitzonen
Nächster Artikel
Hollande stellt Athen Senkung der Schuldenlast in Aussicht

Heftige Diskussionen: Passanten debattieren am 20. Oktober 1955 in Beckingen über die Rückkehr des Saarlandes zur Bundesrepublik.

Quelle: Heinz-Juergen Goettert/Archiv

Saarbrücken. n. Mit der Abstimmung lehnten die Saarländer den französisch-deutschen Vorschlag einer Europäisierung des Saarlandes ab.

Dieses Votum wurde von Paris und Bonn als Wunsch nach einer Zugehörigkeit zur Bundesrepublik gewertet. Ein Jahr später einigten sich Frankreich und Deutschland über die Modalitäten der Rückkehr des Saarlandes nach Deutschland. Am 1. Januar 1957 wurde das Saarland dann das elfte Bundesland.

Das Saarland war nach dem Zweiten Weltkrieg von Frankreich mit einer begrenzten Autonomie versehen worden und befand sich in einer Wirtschaftsunion mit Frankreich. Auch Luxemburgs Regierungschef Xavier Bettel nimmt an dem Festakt und dem folgenden Bürgerfest teil.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
e652a6a8-85a9-11e7-8a9d-ecf16cf845db
Der Ascot-Renntag auf der Neuen Bult

Very british! Mehr als 10000 Besucher kommen trotz besten englischen Wetters nach Langenhagen und erleben Promis, elegante Kleider und spektakuläre Hüte.

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr