Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 5 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
So gut sind Neuntklässler in Englisch und Deutsch

Bundesweite Bildungsstudie So gut sind Neuntklässler in Englisch und Deutsch

Wie gut sind Schüler der neunten Klasse in Deutsch und Englisch? In einem bundesweiten Vergleich belegen Sachsens Schüler erneut einen Spitzenplatz. Auch Schleswig-Holsteins Neuntklässler gehören zu den besten – in Niedersachsen hören die Mädchen und Jungen dagegen besonders gut zu.

Berlin 52.520007 13.404954
Google Map of 52.520007,13.404954
Berlin Mehr Infos

Die Schüler der 9. Klassen in Deutschland haben sich nach einer neuen Kompetenzstudie im Fach Englisch „deutlich verbessert“.
 

Quelle: dpa

Berlin. Die Schüler der 9. Klassen in Deutschland haben sich nach einer neuen Kompetenzstudie im Fach Englisch „deutlich verbessert“, in Deutsch dagegen herrscht Stagnation. Das geht aus dem am Freitag in Berlin vorgestellten Ländervergleich „IQB-Bildungstrend 2015“ der Kultusministerkonferenz (KMK) hervor.

Nach Ländern geordnet, kommt das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) im Vergleich zum ersten Deutsch/Englisch-Test 2008/2009 zu diesem Ergebnis: Bayern bleibt bei Bildungserfolgen an der Spitze, Schleswig-Holstein ist neben Sachsen Aufsteiger, Baden-Württemberg schwächelt, Bremen und Berlin sind weiterhin oft Schlusslichter.

Die Ergebnisse für einige Bundesländer im Einzelnen:

Sachsen: Neuntklässler belegen Spitzenplätze

In keinem anderen Bundesland erzielen Neuntklässler beim Lesen im Fach Deutsch einen höheren durchschnittlichen Kompetenzwert als im Freistaat. Ebenfalls mit Abstand spitze sind die sächsischen Neuntklässler im Kompetenzbereich Zuhören. Auch bei der Orthografie schnitten sie überdurchschnittlich ab. Im Fach Englisch belegen die Sachsen im Leseverstehen den zweiten Platz. Beim Hörverstehen (Englisch) reichte es bundesweit nur zum unteren Mittelmaß.

Schleswig-Holstein: Neuntklässler unter den ersten drei

Schleswig-Holsteins Neuntklässler gehören in Deutsch und Englisch zu den besten in Deutschland. In beiden Fächern behaupten sie sich im Ländervergleich unter den ersten drei. In den Ländervergleichen hat sich Schleswig-Holstein in den vergangenen Jahren mit am meisten verbessert.

Niedersachsen: Neuntklässler hören besonders gut zu

Die Schüler der 9. Klassen in Niedersachsen haben mit ihrer Fähigkeit zum Zuhören im Fach Deutsch besonders gut abgeschnitten. Damit landeten sie in der Spitzengruppe des Vergleichs. Im Fach Deutsch wurden Zuhören, Lesen und Orthografie getestet. In den Testfällen Lesen und Orthografie schnitten die Neuntklässler in Niedersachsen nur durchschnittlich ab. Auch im Fach Englisch haben sich die niedersächsischen Schüler verbessert: 2009 lagen sie noch deutlich unter dem deutschen Durchschnitt, jetzt haben sie aufgeholt und liegen im Mittelfeld.

Mecklenburg-Vorpommern: Schüler verbessern sich in Deutsch

Die Schüler der 9. Klassen in Mecklenburg-Vorpommern haben sich nach einer neuen Kompetenzstudie im Fach Deutsch überwiegend verbessert. Außerdem hat sich der Anteil der Jugendlichen, die bei Lesen und Orthografie die Regelstandards erreichen, deutlich erhöht. Im Fach Englisch gelingt in Mecklenburg-Vorpommern ähnlich wie in den anderen ostdeutschen Flächenländern das Leseverstehen zunehmend besser.

Die wichtigsten Ergebnisse im bundesweiten Ländervergleich

Von dpa/RND

b0e9ab70-13ca-11e7-bff2-6b0bf4fd5b58
Eiskunstlauf

Katarina Witt in den 1980ern, das Traumpaar Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler in den 1960ern: Sie waren die bekanntesten Gesichter des deutschen Eiskunstlaufs – aber nicht die einzigen.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?