Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
So viele Stimmen haben die einzelnen Bundesstaaten

US-Wahl 2016 So viele Stimmen haben die einzelnen Bundesstaaten

Das „Electoral College“ (Wahlmännergremium) umfasst insgesamt 538 Wahlmänner, die stellvertretend für das amerikanische Volk den US-Präsidenten und seinen Vize wählen. Die Anzahl an Wahlmännern pro Bundesstaat richtet sich nach der Bevölkerungsgröße.


Quelle: dpa

Washington . Die Demokratin Hillary Clinton und der Republikaner Donald Trump benötigen jeweils die Stimmen von mindestens 270 Wahlmännern, um ins Weiße Haus einzuziehen.

Kalifornien ist mit 55 Wahlmännern der größte und wichtigste Bundesstaat bei einer US-Wahl. Traditionell werden hier die Demokraten gewählt. Texas, der zweitgrößte Bundesstaat mit 38 Wahlmännern, ist seit den 1970er Jahren eine Hochburg der Republikaner.

Entscheidend sind am Ende die Mehrheiten in den „Swing States“ (Wechselwählerstaaten). In diesen Staaten wechseln die Mehrheiten immer wieder zwischen Demokraten und Republikanern. Die meisten Wahlmänner sind in Florida (29), Pennsylvania (20), Ohio (18) und North Carolina (15) zu gewinnen.

Washington D.C. hat drei Wahlmänner

Ein anderer heiß umkämpfter Staat ist in diesem Jahr New Hampshire. Der Ostküstenstaat entsendet aber nur vier Wahlmänner. Weniger Wahlmänner als New Hampshire haben mit jeweils drei nur noch bevölkerungsärmere Staaten wie Alaska, Delaware, Montana, North Dakota, South Dakota, Vermont und Wyoming zu vergeben.

Die Hauptstadt Washington D.C. ist zwar kein Bundesstaat, doch der 23. Zusatzartikel der Verfassung der Vereinigten Staaten gewährt dem District of Columbia das Recht, auch drei Wahlmänner zu stellen.

Von dpa/RND

06d5e5ec-d74a-11e7-9deb-d9e101ec633c
AfD-Parteitag in Hannover

Rund um dem AfD-Parteitag in Hannover demonstrieren Gegner der Partei und blockieren Zufahrtsstraßen zum Kongresszentrum. Die Polizei ist mit mehreren hundert Einsatzkräften vor Ort, um das Gelände zu sichern

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?