Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Söder will Taschengeld für Flüchtlinge abschaffen

Flüchtlinge Söder will Taschengeld für Flüchtlinge abschaffen

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) drängt auf Abschaffung des monatlichen Taschengeldes für Flüchtlinge in Höhe von 140 Euro. "Das ist so viel wie ein Monatslohn in Serbien oder im Kosovo.

Voriger Artikel
Auschwitz-Prozess: Nebenklage kritisiert Versagen der Justiz
Nächster Artikel
Von der Leyen stellt bei Putin "Entfremdung" fest

Markus Söder vermutet, dass viele Menschen wegen der 140 Euro nach Deutschland kommen.

Quelle: Teresa Tropf/Archiv

Passau. Für viele Menschen auf dem Balkan ist dieses Taschengeld ein Anreiz, zu uns zu kommen."

Vor wenigen Tagen hatte sich bereits der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Manfred Schmidt, für Leistungskürzungen bei Asylbewerbern aus sicheren Herkunftsländern ausgesprochen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
1b4cfd42-6f14-11e7-85c5-6f1c61e47fc4
Berlin verhängt Ausnahmezustand wegen Unwetters

Überflutete Straßen, umgeknickte Bäume, Verkehrschaos: In Berlin hat die Feuerwehr den Ausnahmezustand ausgerufen. Schwere Gewitter mit starkem Regen zogen über die Stadt.

Ist es gut für Pritzwalk, dass sich im Rathaus eine Veränderung anbahnt?

25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr