Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Söder will Taschengeld für Flüchtlinge abschaffen

Flüchtlinge Söder will Taschengeld für Flüchtlinge abschaffen

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) drängt auf Abschaffung des monatlichen Taschengeldes für Flüchtlinge in Höhe von 140 Euro. "Das ist so viel wie ein Monatslohn in Serbien oder im Kosovo.

Voriger Artikel
Auschwitz-Prozess: Nebenklage kritisiert Versagen der Justiz
Nächster Artikel
Von der Leyen stellt bei Putin "Entfremdung" fest

Markus Söder vermutet, dass viele Menschen wegen der 140 Euro nach Deutschland kommen.

Quelle: Teresa Tropf/Archiv

Passau. Für viele Menschen auf dem Balkan ist dieses Taschengeld ein Anreiz, zu uns zu kommen."

Vor wenigen Tagen hatte sich bereits der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Manfred Schmidt, für Leistungskürzungen bei Asylbewerbern aus sicheren Herkunftsländern ausgesprochen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
da1fd95e-cec0-11e7-85d4-3caaf6b0da6d
Das sind John Lennons gestohlene Notenblätter

Sie sollen einen Wert von 3,1 Millionen Euro haben: Die Polizei hat die gestohlenen Gegenstände von Musiklegende John Lennon präsentiert.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?