Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik "Spiegel": Snowden lotet Rückkehr in die USA aus
Nachrichten Politik "Spiegel": Snowden lotet Rückkehr in die USA aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 25.05.2014
"Asyl für Snowden"-Sticker auf der Internetkonferenz Republica. Quelle: Ole Spata
Anzeige
Berlin

"Alle, die mit der Sache zu tun haben, sind sich bewusst, dass eine

einvernehmliche Lösung mit den US-Behörden das Sinnvollste wäre", sagte der Snowden-Anwalt. Man bemühe sich daher, "zumindest mittelfristig eine Lösung zu finden, die für Edward Snowden erträglich ist". Er selbst sei an den Verhandlungen allerdings nicht beteiligt, sagte Kaleck.

Der Computerspezialist Snowden hatte die Spionageprogramme des US-Geheimdienstes öffentlich gemacht und damit eine weltweite Affäre losgetreten. Snowden flüchtete nach Russland und wird von den USA wegen Geheimnisverrats per Haftbefehl gesucht.

dpa

Papst Franziskus hat den israelischen Staatschef Schimon Peres und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas zu einem gemeinsamen Gebetstreffen für den Frieden eingeladen.

25.05.2014

Finanzminister Wolfgang Schäuble lehnt höhere Militärausgaben als Reaktion auf die Ukraine-Krise ab. Dies wäre gegenwärtig "wirklich keine kluge Politik", sagte der CDU-Politiker im "Spiegel".

25.05.2014

Panzer für Katar oder Saudi-Arabien: Deutsche Rüstungslieferungen in Problemländer sind Dauer-Streitthema in der Politik. Laut "Spiegel" tritt Wirtschaftsminister Gabriel beim Export nun auf die Bremse.

25.05.2014
Anzeige