Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Steinmeier: Auch Islamisten an Syrien-Gesprächen beteiligen

Konflikte Steinmeier: Auch Islamisten an Syrien-Gesprächen beteiligen

In der Diskussion um die für Montag geplanten Friedensgespräche für Syrien fordert die Bundesregierung die Beteiligung islamistischer Rebellengruppen. "Wo sollen denn nach mehr als fünf Jahren Bürgerkrieg, extremer Gewalt und um sich greifender Verrohung die gemäßigten Kreise herkommen?", begründete Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) diese Forderung im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Voriger Artikel
Spanien auf Regierungssuche: Sozialist unter Zugzwang
Nächster Artikel
AfD-Plakataufsteller in Karlsruhe beschossen

«Ich fürchte, wir sind weit über den Moment hinaus, wo wir uns wirklich alle Gesprächspartner und Verhandlungsteilnehmer aussuchen könnten», sagt Bundesaußenminister Steinmeier.

Quelle: Uwe Zucchi

Berlin.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
a9ef35fc-8575-11e7-8a9d-ecf16cf845db
Angehörige der mutmaßlichen Terroristen in Ripoll

Vor dem Rathhaus von Ripoll kommen etwa 40 Familienangehörige sowie Bekannte der mutmaßlichen Terroristen zusammen. Sie distanzieren sich von ihren Taten: „Nicht in unserem Namen.“

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr