Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Steinmeier stellt Türkei weitere Flüchtlingshilfe in Aussicht

Migration Steinmeier stellt Türkei weitere Flüchtlingshilfe in Aussicht

Außenminister Steinmeier reist für einen Tag in die Türkei. Wichtigstes Thema: die Flüchtlingskrise. Die Grünen fordern aber, dass er auch die Kämpfe in den Kurdengebieten anspricht.

Voriger Artikel
Olympia-Attentat von 1972: Kein Interesse an Geheimakten
Nächster Artikel
Von der Leyen warnt Deutsche vor Abschottung

Vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise reist Außenminister Steinmeier in die Türkei.

Quelle: Tobias Schwarz

Berlin. Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat der Türkei weitere Hilfe bei der Aufnahme von Flüchtlingen in Aussicht gestellt.

Zu Beginn eines eintägigen Besuchs in Ankara mahnte Steinmeier eine "gerechte Lastenverteilung" innerhalb Europas an. Dazu gehöre, dass Transitländer und Länder, die in den vergangenen Jahren viele Flüchtlinge aufgenommen hätten, besondere Unterstützung bekommen müssten. "Ich hoffe, dass das wenigstens gemeinsame europäische Auffassung ist."

Die Türkei gehört mit etwa zwei Millionen Menschen allein aus Syrien zu den Ländern, die von der Flüchtlingskrise besonders betroffen sind. Auf dem Programm des Besuchs steht unter anderem ein Treffen mit dem amtierenden Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu. Bei den Gesprächen geht es auch um den Konflikt zwischen türkischen Sicherheitskräften und Kurden im Osten des Landes. Offen ist noch, ob es auch eine Begegnung mit Präsident Recep Tayyip Erdogan geben wird.

Grünen-Chef Cem Özdemir begrüßte die Bemühungen, eine "humanitäre Lösung" in der Flüchtlingskrise zu finden. Zugleich forderte er Steinmeier auf, gegenüber Erdogan auch anzusprechen, dass die Türkei die Krise in der Region anheize. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
f7fdc770-28c0-11e7-9327-a307594c6a64
Internationale Pressestimmen zur Frankreich-Wahl

Frankreich hat gewählt. Am Sonntagabend sind Emmanuel Macron und Marine Le Pen in die Stichwahl ums Präsidentenamt eingezogen. Wie internationale Medien auf die historische Wahl reagieren, sehen Sie hier.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?

17. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Ein bisschen ist es wie nach einer durchzechten Nacht. Es ist einem flau im Magen, man möchte nicht angesprochen werden, nicht an die vergangene Nacht denken. Eigentlich möchte man einfach nur weg.

mehr