Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Steinmeier zu Besuch in Saudi-Arabien

International Steinmeier zu Besuch in Saudi-Arabien

Nach seinem ersten Besuch im Iran ist Außenminister Frank-Walter Steinmeier in Saudi-Arabien eingetroffen. In der Hauptstadt Riad steht am Montag unter anderem ein Treffen mit König Salman auf dem Programm.

Voriger Artikel
Merkel wirbt in Flüchtlingskrise um Kooperation der Türkei
Nächster Artikel
Umfrage: Für die Union geht es weiter bergab

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (M, SPD) wird vom deutschen Botschafter in Saudi-Arabien, Boris Ruge (r) auf dem Flughafen in Riad begrüßt.

Quelle: Bernd von Jutrczenka

Riad. m. Saudi-Arabien, ein Verbündeter des Westens, gilt als wichtigster Gegenspieler des Irans in der Golf-Region. Beide Länder verfolgen auch in der Syrien-Politik einen gegensätzlichen Kurs.

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International forderte Steinmeier auf, bei seinem Besuch auch die Lage der Menschenrechte offen anzusprechen. In Saudi-Arabien wurden nach Amnesty-Angaben in diesem Jahr schon mehr als 130 Todesurteile vollstreckt. Für internationales Aufsehen sorgt auch der Fall des Internet-Bloggers Raif Badawi, der wegen kritischer Äußerungen im Gefängnis sitzt und zu tausend Stockhieben verurteilt wurde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
7094a0a2-4205-11e7-9cb6-0f2b11d22185
Wen und was Trump schon alles „bad“ nannte

Bevor er in der Schelte zum deutschen Handelsüberschuss auch den Begriff „bad“ benutzte, hat US-Präsident Donald Trump das Wort schon häufig benutzt. Wen und was er auf Twitter als „böse“, „schlecht“ oder „schlimm“ brandmarkte:

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?

25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr