Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Syrien: Islamistische Terroristen brennen Kirche nieder
Nachrichten Politik Syrien: Islamistische Terroristen brennen Kirche nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 28.10.2013
Eine ausgebrannte griechisch-orthodoxe Kirche in Syrien (Archivbild vom Juni). Nun wurde eine armenische Kirche niedergebrannt. Quelle: epa/str
Anzeige
Tell Abjad/Sadad

f.

Das Gotteshaus stammt aus den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Tell Abjad liegt in der Provinz Al-Rakka im Nordosten Syriens an der Grenze zur Türkei. In der Provinz hatten islamistische Terroristen in den vergangenen Monaten mehrere Kirchen angezündet.

Bewohner des christlichen Dorfes Sadad berichteten unterdessen, militante Islamisten hätten sich aus der Ortschaft zurückgezogen. In der Umgebung des Dorfes in der Provinz Homs seien aber am Montag noch Gefechte zwischen Gegnern des Assad-Regimes und Regierungstruppen zu hören gewesen, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London.

Bei der staatlichen Nachrichtenagentur Sana hieß es, syrische Einheiten seien erfolgreich gegen "terroristische Gruppen" vorgegangen. Militante Islamisten hatten vor einer Woche eine Offensive auf Sadad begonnen. Unter ihnen waren auch Einheiten mit Verbindung zum Terrornetzwerk Al-Kaida.

dpa

Deutschlands Ersatzkassen haben vor Gefahren durch massive Steigerungen bei einer noch jungen Therapieform für Herzpatienten gewarnt. "Der starke Anstieg birgt Risiken für die Patienten", sagte die Vorsitzende des Verbands vdek, Ulrike Elsner, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

28.10.2013

Die Bahn will heute Auskunft zum Stand der Arbeiten am Bahnprojekt Stuttgart 21 geben. Kürzlich war der Querbahnsteig im Stuttgarter Kopfbahnhof um 120 Meter nach vorne verlegt worden, damit Mitte kommenden Jahres die 15 Meter tiefe Grube für die unterirdische Durchgangsstation ausgehoben werden kann.

28.10.2013

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird nach übereinstimmenden Medienberichten seit mehr als einem Jahrzehnt vom amerikanischen Geheimdienst NSA ausspioniert. Ihr Handy stehe seit 2002 auf einer NSA-Liste mit Aufklärungszielen, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf einen Auszug aus einer geheimen NSA-Datei.

27.10.2013
Anzeige