Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Syrische Regimetruppen nehmen Stadtbezirke Palmyras ein
Nachrichten Politik Syrische Regimetruppen nehmen Stadtbezirke Palmyras ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 26.03.2016
Syrische Regierungskräfte beim Vormarsch auf Palmyera. Die Stadt war im vergangenen Mai vom IS erobert worden.  Quelle: EPA/Sana
Anzeige
Kairo

Unterstützt durch russische Luftschläge habe das Militär mindestens drei Stadtbezirke im Westen und Norden eingenommen, berichteten die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte sowie die staatliche Nachrichtenagentur Sana. Den Menschenrechtlern zufolge rücken die Einheiten von Präsident Baschar al-Assad mit Macht auf das Zentrum von Palmyra vor - so stark wie nie seit Beginn der gesamten Offensive seit Anfang März.

Zuvor hatte der Islamische Staat (IS) die Regierungseinheiten in heftigen Kämpfen und mit Autobomben zeitweise an den Stadtrand zurückgedrängt. Mindestens zehn Soldaten waren dabei der Beobachtungsstelle zufolge gestorben.

In den Tagen zuvor waren die Regierungseinheiten auf Palmyra vorgerückt und konnten am Donnerstag erstmals in die Stadt eindringen. Die Stadt zählt wegen ihrer gut erhaltenen antiken Ruinen zum Unesco-Weltkulturerbe. Der IS hatte sie im Mai 2015 erobert. Seitdem sprengten die Dschihadisten eine Reihe antiker Bauwerke.

dpa

Der Flüchtlingszustrom aus der Türkei nach Griechenland lässt nach. Nun gibt es ein anderes Problem: Es fehlt an Asylexperten, die entscheiden sollen, welche Migranten in die Türkei zurück sollen. Und im Lager von Idomeni harren noch immer Tausende Menschen aus.

26.03.2016

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) sieht trotz schlechter Umfragewerte Chancen für die SPD bei der Bundestagswahl 2017. "Frau Merkel hat ihren Nimbus der Unbesiegbarkeit inzwischen verloren", sagte die SPD-Politikerin der "Bild"-Zeitung.

26.03.2016

Bundesernährungsminister Christian Schmidt hat davor gewarnt, Schul- oder Kantinenessen aus Rücksicht auf Muslime einzuschränken: "Ich nehme es mit Besorgnis wahr, dass Schweinefleisch in Schulen und Kantinen vom Speiseplan genommen wird".

26.03.2016
Anzeige