Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik TV-Duell in Hessen im TV und Livestream
Nachrichten Politik TV-Duell in Hessen im TV und Livestream
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 17.10.2018
Volker Bouffier (rechts) und Thorsten Schäfer-Gümbel Quelle: Arne Dedert/dpa
Wiesbaden

Nach der Bayern-Wahl ist vor der Hessen-Wahl: Wenn das Bundesland seinen neuen Landtag wählt, wird auch Berlin gespannt nach Wiesbaden schauen. Denn Die Wahl ist der nächste Stimmungstest für Bundeskanzlerin Angela Merkel und in ihre Groko.

Merkel muss auf den Erfolg von Ministerpräsident Volker Bouffier hoffen, der in Hessen eine Koalition mit den Grünen führt. Für die SPD tritt Thorsten Schäfer-Gümbel als Spitzenkandidat an.

CDU und SPD müssen nach den jüngsten Umfragen mit deutlichen Verlusten im Vergleich zur vorigen Landtagswahl im Jahr 2013 rechnen. Die CDU hat als weiter stärkste Partei im Land zuletzt bei 29 Prozent (2013: 38,3 Prozent) gelegen, die Sozialdemokraten verbuchten 23 Prozent (30,7 Prozent) Zustimmung. Die Landtagswahl hat auch bundespolitisch große Bedeutung, vor allem nach dem Debakel für CSU und SPD bei der Bayernwahl. Je schlechter CDU und SPD in Hessen abschneiden, desto mehr dürften die beiden Bundesvorsitzenden Merkel (CDU) und Andrea Nahles (SPD) unter Druck geraten.

Pikant an dem Duell ist, dass nach den letzten Befragungen der Hessen rein rechnerisch neben einem Jamaika-Bündnis von CDU, Grünen und FDP nur eine große Koalition aus CDU und SPD im Land möglich ist. Mit Spannung wird daher erwartet, wie die beiden politischen Konkurrenten in dem TV-Duell auch persönlich miteinander umgehen werden. Das Verhältnis von Bouffier und Schäfer-Gümbel gilt als angespannt.

In Hessen regiert derzeit eine Koalition von CDU und Grünen. Das 2013 geschmiedete Bündnis war die erste Landesregierung dieser Art in einem Flächenland. Nach den jüngsten Umfragen reicht es wegen der sinkenden Zustimmung für die CDU nicht mehr für eine Neuauflage. Die FDP hat bereits signalisiert, dass sie sich ein Bündnis mit CDU und Grünen vorstellen kann.

Die Grünen kamen in den jüngsten Umfragen auf 18 Prozent (2013: 11,1) der Stimmen. Viertstärkste Kraft wäre mit 13 Prozent die AfD (4,1), die damit erstmals in den Hessischen Landtag in Wiesbaden einziehen würde. Die Linke lag bei den Befragungen bei 8 (5,2) und die FDP bei 6 Prozent (5,0) Zustimmung.

TV-Duell vor der Landtagswahl Hessen: Bouffier gegen Schäfer-Gümbel live im TV

Das TV-Duell zur Hessen-Wahl beginnt am Mittwochabend um 20.15 Uhr. Der Hessische Rundfunk überträgt das Duell live im Fernsehen. Moderatorinnen sind Ute Wellstein und Kristin Gesang. Danach gibt es Analysen, Meinungen und Einschätzungen ab 21:15 Uhr im HR-Fernsehen und im Radio auf HR-Info.

TV-Duell Hessen: Bouffier gegen Schäfer-Gümbel im Livestream

Der Hessische Rundfunk überträgt das TV-Duell zur Hessen-Wahl auch im Livestream auf hessenschau.de, bei facebook/hessenschau und facebook/hr-fernsehen, sowie im Youtube-Kanal des HR-fernsehens.

Duellanten im TV-Duell Hessen 2018

Eineinhalb Wochen vor der Landtagswahl in Hessen treten Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Herausforderer Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD) zum TV-Duell im Hessischen Rundfunk an. Die beiden Parteivorsitzenden werden die knapp einstündige Sendung an diesem Mittwoch (20.15 Uhr) nutzen, um ihre Positionen bei den Topthemen Bildung, Wohnen sowie bessere Mobilität in Stadt und Land nochmals vor einem breiten Fernsehpublikum zu präsentieren.

Die Duellanten: Volker Bouffier (CDU)

Volker Bouffier ist seit 2010 Ministerpräsident von Hessen. Der 66-Jährige ist zudem Vorsitzender der CDU Hessen. Als hessischer Innenminister galt er als Verfechter einer harten Linie gegenüber Kriminellen. Seine schwarz-grüne Koalition war das erste Jamaika-Bündnis in einem Flächenbundesland.

Bouffier ist Vater zweier Kinder und verheiratet mit Ursula Bouffier.

Die Duellanten: Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD)

Thorsten Schäfer-Gümbel (kurz: TSG) ist seit 2009 Vorsitzender der SPD Hessen. Er tritt zum vierten Mal als SPD-Spitzenkandidat in Hessen an. Bei der Landtagswahl 2013 gewann die SPD unter seiner Führung sieben Prozentpunkte hinzu, kam aber dennoch nicht an die Regierung. Bundespolitisch tritt er mit Forderungen zu Mieten und Renten in Erscheinung.

So funktioniert das TV-Duell: Die Regeln von #hr-WAHL – Das Duell

Bouffier und Schäfer-Gümbel müssen sich die Stunde, die das TV-Duell dauert ungefähr gleich teilen. Zu jedem Thema dürfen sie zunächst ungefähr 90 Sekunden lang ihre Position darlegen. Die Zuschauer können die Redezeit am Bildschirm mitverfolgen. Die Moderatorinnen achten darauf, dass sie ausgeglichen sein wird.

Folgende Themen stehen in der Agenda: Bildung/Schule/Ausbildung, Flüchtlinge/Einwanderung/Asyl, Verkehr/Infrastruktur sowie Wohnen/Miete. Ebenso geht es um den Fluglärm am Frankfurter Flughafen, die Auswirkungen der bayerischen Landtagswahl, mögliche Koalitionen und aktuelle Ereignisse.

Von pach/dpa/RND

Die Grünen sind stärkste Kraft in Bayerns Städten – eine Grafik der Forschungsgruppe Wahlen mit diesem Ergebnis sorgt für Aufsehen. Ein Medienbericht zieht diese Meldung nun jedoch in Zweifel: Es handele sich dabei mehr um eine Prognose.

17.10.2018

Ein Zwischenfall an der Grenze sorgt für Spannungen zwischen Frankreich und Italien. Der Vorwurf wiegt schwer: Die französische Gendarmerie hat zwei Migranten in einem italienischen Wald abgesetzt. Frankreich spricht von einem Versehen – aber Italiens Innenminister Salvini wittert Kalkül hinter der Aktion.

17.10.2018

Der Körper des verschwundenen saudischen Journalisten Khashoggi soll türkischen Behörden zufolge zerstückelt worden sein. Das berichtet der US-Nachrichtensender CNN.

17.10.2018