Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
TV-Richter Alexander Hold soll Bundespräsident werden

Parteien TV-Richter Alexander Hold soll Bundespräsident werden

Die Freien Wähler schicken erstmals einen eigenen Bundespräsidentenkandidaten ins Rennen: den als TV-Richter bekannt gewordenen Juristen Alexander Hold. Die Nominierung sei auf allen Ebenen abgesprochen, sagte Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger der Deutschen Presse-Agentur in München.

Voriger Artikel
IS-Terror und der Wahnsinn von Würzburg
Nächster Artikel
Terror: „Man muss die Symbole deuten können“

Alexander Hold, «langjähriger Freier Wähler, der die Kommunalpolitik von der Pike auf kennt.»

Quelle: Axel Heimken/Archiv

München. Hold sei unter anderem Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Kemptener Stadtrat. "Er ist ein langjähriger Freier Wähler, der die Kommunalpolitik von der Pike auf kennt." Zudem hätten sich die Freien Wähler in den derzeit angespannten Zeiten ganz bewusst für einen Juristen entschieden. "Wir sind überzeugt, mit ihm ein richtiges Zeichen zu setzen, für den Rechtsstaat", argumentierte Aiwanger.

Die Freien Wähler entsenden nach Angaben Aiwangers zehn Wahlmänner und -frauen in die nächste Bundesversammlung, die nächstes Jahr den Nachfolger von Joachim Gauck wählen wird. Bei den vergangen drei Wahlen hatten die Freien Wähler keine eigenen Kandidaten nominiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
4e0e34d8-b723-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Vor diesen Aufgaben steht Jamaika

Worum sich eine neue schwarz-gelb-grüne Koalition dringend kümmern müsste – und wo die Verhandlungen scheitern könnten:

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?