Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Trump: Keine Weihnachtsfeier für Journalisten
Nachrichten Politik Trump: Keine Weihnachtsfeier für Journalisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 13.12.2018
Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump begrüßten die Ankunft des offiziellen Weihnachtsbaum im Weißen Haus. Journalisten sind dagegen in diesem Jahr nicht willkommen. Quelle: imago/UPI Photo
Washington

Nach Informationen der britischen Internetzeitung „The Independent“ hat US-Präsident Donald Trump den eigentlich seit Jahrzehnten üblichen Weihnachtsempfang für Journalisten abgesagt. Möglicherweise hatte das Weiße Haus in diesem Jahr auch gar nicht die Absicht gehabt, die Feier stattfinden zu lassen. Mitglieder von Trumps Verwaltung hatten bereits vor Wochen auf Nachfrage nicht bestätigen wollen, dass eine Weihnachtsfeier geplant sei.

Immer wieder Streit zwischen Trump und Journalisten

In den vergangenen Wochen war es mehrmals zu Querelen zwischen dem Präsident und Vertretern der Presse gekommen. Besonders hohe Wellen hatte die Auseinandersetzung des CNN-Reporters Jim Acosta mit Donald Trump während einer Pressekonferenz geschlagen. Nach dem Streit, bei dem Acosta angeblich eine Praktikantin körperlich angegangen sein soll, hatte das Weiße Haus ihm kurzzeitig die Akkreditierung entzogen. Die Anschuldigen konnten jedoch nicht bewiesen werden. Erst nach heftiger Kritik am Vorgehen des Weißen Hauses händigte die Regierung dem Journalisten die Berechtigung wieder aus.

Bereits im vergangenen Jahr gab es Probleme

Der Weihnachtsempfang für Journalisten gilt als lockere Veranstaltung, zu der gewöhnlich die wichtigsten Pressevertreter Washingtons kommen. Alles, was dort gesagt wird, findet traditionell „off the record“ statt, darf also nicht in Berichten verwendet werden. So ist es seit Jahrzehnten Tradition im Weißen Haus. Bereits im vergangenen Jahr hatte es jedoch eine Kontroverse um den Empfang gegeben, als einige afroamerikanische sowie offen homosexuell lebende Reporter nicht eingeladen wurden.

Von Pia Siemer/RND

An diesem Freitag steht das „Gute-Kita-Gesetz“ im Bundestag zur Abstimmung: Die Länder wollen jedoch für bessere Kita dauerhaft Geld vom Bund. Schleswig-Holstein will weitere Verhandlungen im Vermittlungsausschuss erreichen.

13.12.2018

Gesetzlich Versicherte müssen meist lange auf einen Arzttermin warten. Die GroKo will das nun ändern. Doch Ärzte und Psychotherapeuten laufen Sturm gegen die geplanten Maßnahmen. Worum es in dem Streit geht? Die wichtigsten Punkte im Überblick

13.12.2018

Traurige Nachricht aus Straßburg: Ein weiteres Opfer ist seinen Verletzungen erlegen. Bei dem Anschlag in der Straßburger Innenstadt waren am Dienstag zahlreiche Menschen verletzt worden.

13.12.2018