Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Türkei beschlagnahmt Vermögen von 187 Geschäftsleuten
Nachrichten Politik Türkei beschlagnahmt Vermögen von 187 Geschäftsleuten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 18.08.2016
Blick auf das Bankenviertel von Istanbul. Quelle: Sedat Suna
Anzeige
Istanbul

Ihnen werde vorgworfen, Verbindungen zum Prediger Fethullah Gülen zu haben, den die Türkei für den Putschversuch verantwortlich macht.

Die 187 Verdächtigen seien zudem zur Fahndung ausgeschrieben worden - 60 von ihnen habe die Polizei bereits bei Razzien in Istanbul festgenommen. Auch die bekannten Geschäftsmänner Faruk Güllüoglu und Ömer Faruk Kavurmaci seien darunter.

Die Güllüoglu-Familie gehört zu den bekanntesten Süßspeisen-Herstellern der Türkei. Vor allem sind sie für ihr Baklava, ein türkisches Gepäck, berühmt. Kavurmaci ist nach Medienberichten der Schwiegersohn des Istanbuler Bürgermeisters Kadir Topbas und Vorstandsvorsitzender der Firma Aydinli, die unter anderem auf dem Immobilienmarkt tätig ist.

dpa

Die Diakonie Katastrophenhilfe warnt vor einer verschärften Konkurrenzsituation in der humanitären Hilfe. Das christliche Hilfswerk sagt: Europa muss mehr tun, um Flüchtlinge menschenwürdig zu versorgen.

18.08.2016

Myanmars Chefdiplomatin Aung San Suu Kyi ist erstmals in ihrer Amtszeit zu politischen Gesprächen nach China gereist. Wie das Außenministerium in Peking am Donnerstag mitteilte, ist Suu Kyi in der chinesischen Hauptstadt eingetroffen.

18.08.2016

Der Inselstaat Fidschi will aus Kostengründen - anders als ursprünglich geplant - den britischen Union Jack auf seiner Nationalflagge behalten.

Es sei momentan wichtiger, Mittel für Hilfen und Wiederaufbau nach dem verheerenden Zyklon "Winston" vom Februar auszugeben, teilte Regierungschef Voreqe Frank Bainimarama am Mittwoch (Ortszeit) mit.

18.08.2016
Anzeige