Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik UN-Sicherheitsrat verurteilt Nordkoreas jüngsten Raketentest
Nachrichten Politik UN-Sicherheitsrat verurteilt Nordkoreas jüngsten Raketentest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:10 16.04.2016
Anzeige

n. Das Gremium forderte das Regime in Pjöngjang auf, künftig auf solche Missachtungen der UN-Resolutionen zu verzichten.

Mit dem Start wollte Pjöngjang anlässlich des 104. Geburtstages von Staatsgründer Kim Il Sung Stärke demonstrieren. Der Raketenstart sei am Freitagmorgen (Ortszeit) an der Ostküste erfolgt, hatte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Seoul mitgeteilt. Der Versuch sei offensichtlich fehlgeschlagen.

Militärs vermuteten, dass es sich um eine Musudan-Mittelstreckenrakete mit einer geschätzten Reichweite von 3000 bis 4000 Kilometern gehandelt habe, hatte die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtet. Es wäre der erste Test einer Musudan-Rakete gewesen. Laut UN-Resolutionen darf Nordkorea keine ballistische Raketentechnik testen. Der neue Raketentest erfolgte inmitten zunehmender Spannungen in der Region.

dpa

Showdown in Brasilia: Am Sonntag stimmt das Abgeordnetenhaus über eine Vorentscheidung im Amtsenthebungsverfahren gegen Präsidentin Dilma Rousseff ab. Bis zur letzten Minute wird um Stimmen gefeilscht.

16.04.2016

Wegen einer dramatischen Stromkrise wird Venezuela die Uhren um eine halbe Stunde vorstellen, damit liegt das Land künftig sechs Stunden hinter der Mitteleuropäischen Sommerzeit zurück.

16.04.2016

Die Friedensgespräche für das Bürgerkriegsland Syrien gehen in Genf in die dritte Runde. Einen Durchbruch hat es bisher nicht gegeben. Aber nun will die Opposition kooperieren - nur nicht mit Assad.

15.04.2016
Anzeige