Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Umfrage: Deutsche erwarten Bundestagseinzug der AfD
Nachrichten Politik Umfrage: Deutsche erwarten Bundestagseinzug der AfD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 18.03.2016
AfD-Aufkleber: In einer Umfrage äußerten sich knapp drei Viertel der Befragten überzeugt, dass es die Rechtspopulisten bei der Wahl im Herbst 2017 erstmals in den Bundestag schaffen. Quelle: Andreas Arnold/Illustration
Anzeige
Berlin

n. Laut den am Donnerstag vom Meinungsforschungsinstitut YouGov veröffentlichten Ergebnissen halten das 73 Prozent der Deutschen für eher wahrscheinlich oder gar sehr wahrscheinlich.

Im Juli 2015 hatten sich lediglich 18 Prozent der Befragten dieser Einschätzung angeschlossen, im Februar dieses Jahres waren es schon 59 Prozent. Laut YouGov sind es vor allem ältere Männer, die an einen Siegeszug der Alternative für Deutschland bei den Bundestagswahlen glauben. Frauen und jüngere Wahlberechtigte sehen die Erfolgschancen der Partei demnach skeptischer. Unabhängig davon gehe eine Mehrheit der Befragten aber davon aus, dass die AfD "früher oder später aus der Politik verschwinden und bald keine politische Rolle mehr spielen" wird.

Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt war die AfD am Sonntag aus dem Stand mit 24,2 Prozent zweitstärkste Kraft geworden. In Baden-Württemberg verbuchte die Partei 15,1 Prozent der Stimmen für sich, in Rheinland-Pfalz kam sie auf 12,6 Prozent.

dpa

Die Nominierung von Brasiliens Ex-Präsident Lula zum Kabinettschef war als Befreiungsschlag gedacht, entwickelt sich aber zu einem Drama, zum knallharten Kampf zwischen Regierung und Justiz. Staatspräsidentin Rousseff warnt: "So fangen die Staatsstreiche an".

18.03.2016

Hillary Clinton hat am Dienstag alle fünf Vorwahlen des sogenannten kleinen Super Tuesday gewonnen. Am Donnerstagabend (Ortszeit) gab nach Angaben des Senders CNN nun auch der US-Bundesstaat Missouri sein Ergebnis bekannt, das er zwei Tage lang wegen einer denkbar knappen Auszählung verzögert hatte.

18.03.2016

Im Machtkampf der SPD in Sachsen-Anhalt wollen heute Parteivorstand und Parteirat beraten. Zur Sitzung des Parteirats will auch SPD-Chef Sigmar Gabriel kommen.

18.03.2016
Anzeige