Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Umfrage: Union weiter im Abwärtstrend
Nachrichten Politik Umfrage: Union weiter im Abwärtstrend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:47 28.10.2015
Bundeskanzlerin Angela Merkel. Quelle: Gregor Fischer
Anzeige
Hamburg

n.

Die SPD profitiert vom Sympathierückgang der Union allerdings nicht und kommt weiterhin auf 24 Prozent. Dafür legt die FDP um zwei Punkte zu und wäre nun mit 6 Prozent sicher im Bundestag vertreten. Die Grünen behaupten ihre 11 Prozent, während die Linke einen Punkt verliert auf 9 Prozent. Auch die AfD büßt wieder einen Punkt ein und steht in dieser Woche bei 6 Prozent.

Auch in anderen Umfragen war die Union zuletzt abgesackt. Ein Grund für diese Entwicklung ist Fachleuten zufolge die Flüchtlingspolitik.

dpa

Bewegung ist gefragt - auf Straßen und Schienen und zum Beispiel auch auf dem Arbeitsmarkt. Wie mobil die Menschen in Deutschland sind, stellt das Statistische Bundesamt heute (10.00 Uhr) in Berlin in seinem Jahrbuch 2015 vor.

28.10.2015

Keine bewaffneten Bodeneinsätze in Syrien, keine Beteiligung des Irans an den internationalen Krisengesprächen: An diesen Grundsätzen will die US-Regierung offenkundig nicht länger festhalten. Grund ist die festgefahrene Lage in dem Bürgerkriegsland - und der starke IS.

27.10.2015

Familien mit Kindern müssen nachts im Freien ausharren, ohne Wasser und Nahrung - eingezäunt im slowenisch-österreichischen Grenzgebiet. Auch an der deutschen Grenze gebe es Missstände, klagt Bayern. Die Kanzlerin will nun sehr bald mit den Spitzen von CSU und SPD reden.

27.10.2015
Anzeige