Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Umfragen: Enges Rennen zwischen Syriza und Konservativen

Wahlen Umfragen: Enges Rennen zwischen Syriza und Konservativen

Kurz vor den vorgezogenen Wahlen in Griechenland am 20. September deuten zwei Umfragen ein spannendes Rennen an. Eine am Mittwoch vom Nachrichtenportal NewsIt.

Voriger Artikel
Blutgerinnsel bei Helmut Schmidt entfernt
Nächster Artikel
UN-Handelsexperten: Gazastreifen droht Unbewohnbarkeit

Spannendes Rennen um die Wahlen in Griechenland.

Quelle: Yannis Kolesidis

Athen. t.gr veröffentlichte repräsentative Erhebung sieht das Linksbündnis Syriza von Regierungschef Alexis Tsipras mit 23 Prozent hauchdünn in Führung vor den Konservativen der Nea Dimokratia (ND), die mit ihrem Vorsitzenden Evangelos Meimarakis auf 22,6 Prozent kommen. Diese Umfrage führte das Meinungsforschungsinstitut ACO durch.

Eine andere Erhebung des Meinungsforschungsinstituts GPO zeigt dagegen einen leichten Vorsprung der Nea Dimokratia mit 25,3 Prozent. Tsipras' Syriza bekäme demnach 25 Prozent. Diese Umfrage wurde am Mittwochabend vom privaten Fernsehsender Mega veröffentlicht.

Die Wahlen am 25. Januar hatte Tsipras mit 36,3 Prozent vor der ND mit 27,8 Prozent gewonnen.

Im Rennen um den dritten Platz sind beiden Umfragen zufolge die Rechtsextremisten der Goldenen Morgenröte vorn mit 6,1 Prozent beziehungsweise 5,5 Prozent. Gefolgt werden sie von den Kommunisten (5,5 Prozent und 5,1 Prozent) sowie den Parteien der politischen Mitte To Potami (4,4 und 4,6 Prozent) und den Sozialisten (4,2 und 5,3 Prozent). Die von der Syriza abgespaltenen Linkspartei Volkseinheit (LAE) liegt mit 3,9 Prozent beziehungsweise vier Prozent knapp über der Drei-Prozent-Hürde. Die Protestpartei Union des Zentrums darf demnach auf 3,6 bis vier Prozent hoffen.

Zittern muss der bisherige Koalitionspartner der Syriza, die rechtspopulistische Partei der Unabhängigen Griechen (Anel). Sie liegt in den Umfragen bei etwa zwei bis drei Prozent.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
f7fdc770-28c0-11e7-9327-a307594c6a64
Internationale Pressestimmen zur Frankreich-Wahl

Frankreich hat gewählt. Am Sonntagabend sind Emmanuel Macron und Marine Le Pen in die Stichwahl ums Präsidentenamt eingezogen. Wie internationale Medien auf die historische Wahl reagieren, sehen Sie hier.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?

17. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Ein bisschen ist es wie nach einer durchzechten Nacht. Es ist einem flau im Magen, man möchte nicht angesprochen werden, nicht an die vergangene Nacht denken. Eigentlich möchte man einfach nur weg.

mehr