Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Umweltministerin will Insektenschutz gesetzlich regeln
Nachrichten Politik Umweltministerin will Insektenschutz gesetzlich regeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 17.02.2019
Die Bundesregierung will dem Insektensterben entgegenwirken. Quelle: Peter Förster/dpa
Münster

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will den Insektenschutz in Deutschland gesetzlich festschreiben. Das Vorhaben ist Teil einer konkretisierten Fassung des „Aktionsprogramms Insektenschutz“, das der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag vorlag und am Freitag in die Ressortabstimmung gegangen war. Zuerst hatte die „Bild am Sonntag“ darüber berichtet.

Mit dem Programm will die Bundesregierung dem Insektensterben entgegenwirken. Das nun geplante Gesetz solle verbindliche Vorgaben machen, mit Änderungen im Naturschutzrecht, im Pflanzenschutzrecht, im Düngerecht sowie im Wasserrecht. „Wir Menschen brauchen die Insekten. Sie verdienen Schutz durch ein eigenes Gesetz“, sagte Schulze der „Bild am Sonntag“.

Schulze: Damit schützen wir uns selbst

„Damit schützen wir nicht nur Hirschkäfer und Erdhummeln, sondern vor allem uns selbst.“ Rund 70 Prozent der in Deutschland lebenden Tierarten sind Insekten. Sie sind wichtig für die Bestäubung von Pflanzen, als Nahrung für andere Tiere und für das ökologische Gleichgewicht.

Dem „Aktionsprogramm“ zufolge will sich die Bundesregierung für eine Verbesserung der EU-Naturschutzfinanzierung einsetzen. Schulze schlägt zugleich vor, den Insektenschutz und die dazu gehörige Forschung zusätzlich mit 100 Millionen Euro im Jahr zu fördern.

Programm muss mit Agrarministerium abgestimmt werden

Ferner soll es klare Vorgaben für eine „umwelt- und naturverträgliche Anwendung von Pestiziden und deutliche Reduzierung des Eintrags von Pestiziden und anderen Schadstoffen in Insektenlebensräume“ geben. Das Programm muss mit dem Agrarministerium abgestimmt werden, das etwa für den Ausstieg aus dem Unkrautgift Glyphosat und die Regeln fürs Düngen auf den Feldern zuständig ist.

Dem Zeitungsbericht zufolge will die Ministerin das „Aktionsprogramm“ im April ins Kabinett bringen. Eckpunkte hatte das Kabinett vergangenen Juni verabschiedet, weitere Details legte Schulze im Oktober vor.

Von RND/dpa

Der linke US-Senator Bernie Sanders soll einem Medienbericht zufolge eine Kandidatur für die US-Präsidentschaftswahlen 2020 angekündigt haben. Eine entsprechende Videobotschaft bekamen bisher noch nicht viele zu Gesicht. Es gibt aber weitere Anzeichen für Sanders’ Kandidatur .

17.02.2019

Der INF-Abrüstungsvertrag wird von den USA und Russland aufgekündigt – und „wir sitzen da“, sagt Kanzlerin Merkel in München mit Blick auf Europa. Nun müsse es einen größeren Vertrag zur internationalen Rüstungskontrolle geben – auch mit China. Doch die Chinesen winken ab.

17.02.2019

Der Konflikt zwischen der Trump-Regierung und den Mullahs im Iran spitzt sich in München gefährlich zu. Irans Außenminister wirft den USA „bösartige Obsession“ vor. US-Vice Pence richtet sich an die Europäer: Er ruft sie in scharfem Ton dazu auf, sich vom Iran abzuwenden.

17.02.2019