Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Verdi-Chef Bsirske droht mit neuen Kita-Streiks
Nachrichten Politik Verdi-Chef Bsirske droht mit neuen Kita-Streiks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 18.09.2015
Der Kita-Tarifstreit ist noch immer nicht beeendet. Quelle: Jan Woitas/Archiv
Anzeige
Leipzig

Das bekräftigte Verdi-Chef Frank Bsirske im Interview der "Leipziger Volkszeitung" (Samstag). "Falls die Arbeitgeber dazu nicht bereit sind, werden wir die Streiks wieder aufnehmen - und zwar diesmal unberechenbarer als bisher." Kita-Streiks hatten im Frühjahr und Frühsommer bundesweit Eltern kleiner Kinder vor Probleme gestellt.

Eine jahrzehntelange "Lohndiskriminierung" pädagogischer Facharbeit in einem überwiegend von Frauen ausgeübten Beruf müsse beendet werden, sagte Bsirske, der sich nächste Woche in Leipzig beim Verdi-Bundeskongress zur Wiederwahl stellt. "Ich halte unsere Forderung nach einer Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe, die durchschnittlich zu zehn Prozent mehr Gehalt führt, keineswegs für zu hoch."

Bsirske wies den Vorwurf zurück, Verdi sei eine Streikgewerkschaft. "Wir streiken nicht um des Streikens willen, sondern weil wir in Tarifauseinandersetzungen immer öfter mit Arbeitgebern konfrontiert sind, die tarifliche Errungenschaften - bei Löhnen, Arbeitszeiten, Urlaubs- und Weihnachtsgeld oder betrieblicher Altersversorgung - zurückdrehen wollen."

dpa

Der Syrienkonflikt entzweit Russland und die USA zutiefst - bisher. Jetzt zeichnet sich eine Annäherung ab - obwohl russische Aussagen Spekulationen über die Entsendung von Bodentruppen nähren. Ziehen Moskau und Washington gegen die Terrormiliz IS bald an einem Strang?

18.09.2015

Nachdem Ungarn seine Grenze zu Serbien abriegelte, versuchen die Menschen über Kroatien nach Westeuropa zu gelangen. Der EU-Staat bringt die Menschen nun aber wieder zurück nach Ungarn.

18.09.2015

Terroralarm am Rotterdamer Hauptbahnhof: Ein Mann verschanzt sich im internationalen Zug Thalys. Zug und Bahnhof werden evakuiert. Stundenlang hält der Mann die Polizei in Atem.

18.09.2015
Anzeige