Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Wagenknecht für Referendum auch in Deutschland
Nachrichten Politik Wagenknecht für Referendum auch in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 01.07.2015
Sahra Wagenknecht: «Ich würde mir wünschen, dass auch die deutsche Bevölkerung zu wichtigen Problemen befragt würde – auch zu der ganzen sogenannten Rettungspolitik». Quelle: Oliver Berg
Anzeige
Berlin

"Ich würde mir wünschen, dass auch die deutsche Bevölkerung zu wichtigen Problemen befragt würde - auch zu der ganzen sogenannten Rettungspolitik, schließlich sind wir es, die bezahlen", sagte Wagenknecht der "Passauer Neuen Presse.

Sie hofft, dass die Griechen den Vorschlag der Geldgeber am Sonntag ablehnen. "Das Paket, das EU-Kommission, IWF und EZB vorgeschlagen haben, ist die Fortsetzung genau der falschen Politik, die seit fünf Jahren in Griechenland gemacht wird", sagte Wagenknecht. Von einem Nein zur Verlängerung des Rettungspakets würden nach ihrer Ansicht auch die deutschen Steuerzahler profitieren. "Ein griechisches Nein würde verhindern, dass wieder Milliarden verschleudert werden."

dpa

Die Zahl der Flüchtlinge, die übers Mittelmeer nach Europa kommen, wird nach UN-Einschätzung in den nächsten Monaten weiter steigen. Erfahrungen zeigten, dass in der zweiten Jahreshälfte teils doppelt so viele Menschen ankämen wie im ersten Halbjahr, so UN-Flüchtlingskommissar António Guterres.

01.07.2015

Auch ein halbes Jahr nach Einführung des Mindestlohns in Deutschland stehen vielen Beschäftigten entsprechende Lohnerhöhungen erst noch bevor. "Wir haben nicht nur die Wirkung des Mindestlohns seit dem 1. Januar", sagte das Vorstandsmitglied des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Stefan Körzell, der Deutschen Presse-Agentur anlässlich des Halbjahresjubiläums der Lohnuntergrenze am 1. Juli in Berlin.

01.07.2015

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat anlässlich des islamischen Fastenmonats Ramadan zu gegenseitiger Wertschätzung der Religionen aufgerufen. Bei einem Empfang in Berlin bekräftigte sie zudem: "Es ist offenkundig, dass der Islam inzwischen unzweifelhaft zu Deutschland gehört.

01.07.2015
Anzeige