Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Warum müssen Auto- und Radfahrer ständig streiten?
Nachrichten Politik Warum müssen Auto- und Radfahrer ständig streiten?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:04 09.10.2017
Bei Wind und Wetter: Radfahrer sind grundsätzlich tapfere Menschen.  Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Der Morgen ist dunkel, nass und kalt. Die Straßen sind glitschig vom Laub. Wer sich auch an einem solchen Tag mit dem Fahrrad auf den Weg macht, wer das auch später noch durchhält, wenn Schneematsch die Radwege zudeckt, hat den Ehrentitel „Einer vonne Härtesten“ verdient. Nun gut, der Holsteiner Rocker Werner, der diesen Spruch einst prägte, war auf motorisiertem Zweirad unterwegs, aber Bike ist Bike. Und nicht Auto.

An Autos, genauer: an deren Fahrer, richtet sich eine aktuelle Publikation aus einem großen Hamburg–Berliner Medienhaus. Nach dessen Vorstellungen scheint dem Wesen des Autofahrers der Hass auf andere Verkehrsteilnehmer zwangsläufig innezuwohnen. Wie sonst käme man auf einen Titel, der diesen Hass laut in die Welt schreit: „DIE RADFAHRER SPINNEN – Sie treten, spucken, pöbeln. Sie rasen ohne Helm und Licht. Sie klauen uns die Straße. Sind Radfahrer wichtiger als wir Autofahrer?“

Nun kenne ich auch Menschen, die sowohl Rad als auch Auto fahren. Die „Auto Bild“ anscheinend nicht. Dieser Titel ist AfD im Straßenverkehr. Der notorische Falschparker Gauland hätte nicht besser hetzen können. Jeder Radfahrer nimmt UNS ein Stück UNSERER Straße weg. Jedes auf dem Radweg oder an der Kreuzung parkende Auto ist dann anscheinend Notwehr gegen die Veloisierung des Autolandes. Jede unachtsam geöffnete Autotür ein bedauernswerter Kollateralschaden im Kreuzzug gegen den Radlerwahn.

 Ihnen ist das zu billig, liebe Leser? Was zu beweisen war. Und ja, natürlich gibt es die Raser ohne Helm und Licht. Die sind aber, besonders in der dunklen Jahreszeit, welche vonne Blödesten.

Von Jan Sternberg

Die Organisatoren sprachen von einer knappen Million, die Polizei von „nur“ rund 350.000 Demonstranten. Eines steht aber fest: Die erste große Kundgebung der Unabhängigkeitsgegner überhaupt in Katalonien hat gezeigt, dass die Gesellschaft der Region tief gespalten ist.

09.10.2017

Die US-Botschaft in der Türkei hat ihre Vergabe von Visa vorläufig gestoppt. Damit wird es türkischen Touristen und Geschäftsreisenden erheblich erschwert, in die Vereinigten Staaten zu reisen.

09.10.2017

Es sieht nach der Lösung eines langen, quälenden Streits aus: CDU und CSU kommen sich in der Flüchtlingspolitik näher. In einem Einigungsentwurf legen sie eine Art Obergrenze für Flüchtlinge fest. Auch wenn sie diese nicht so nennen.

08.10.2017
Anzeige