Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Website der US-Armee nach Hackerangriff abgeschaltet
Nachrichten Politik Website der US-Armee nach Hackerangriff abgeschaltet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:04 09.06.2015
Beim US-Militär müssen Tausende Netzwerke und rund sieben Millionen Computer vor millionenfachen Hackerangriffen pro Tag beschützt werden. Quelle: Andy Dunaway/US Air Force/Archiv
Anzeige
Washington

Die Seite sei deshalb vorsichtshalber abgeschaltet worden. Sie ging erst am Abend wieder online. Über die Urheber der Attacke machte das Militär keine Angaben.

Nach Informationen von US-Medien bekannte sich die "Elektronische Armee Syriens" zu dem Angriff. Die Gruppe war in den vergangenen Jahren für das Hacken anderer amerikanischer Websites verantwortlich gemacht worden, darunter die Zeitung "New York Times" und der Kurznachrichtendienst Twitter.

dpa

Die Bundeswehr soll für mehrere Milliarden Euro ein neues Luftabwehrsystem erhalten. Nach langer Prüfung hat sich das Verteidigungsministerium nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur und des ARD-Hauptstadtstudios für das unter deutscher Beteiligung entwickelte Medium Extended Air Defense System - kurz Meads - entschieden.

08.06.2015

Nach der scharfen Kritik von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am griechischen Regierungschef Alexis Tsipras ist Athen um Entspannung bemüht. Enge Mitarbeiter des Ministerpräsidenten reisten nach Brüssel, wo am Mittwoch ein weiteres Krisentreffen von Tsipras mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem französischen Präsidenten François Hollande geplant ist.

08.06.2015

Die CDU-Schlappe bei der Oberbürgermeisterwahl in Dresden befeuert die Debatte über das Erscheinungsbild der Christdemokraten in Großstädten. Der baden-württembergische CDU-Chef Thomas Strobl sieht noch viel Nachholbedarf für seine Partei.

08.06.2015
Anzeige