Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Website der US-Armee nach Hackerangriff abgeschaltet

Internet Website der US-Armee nach Hackerangriff abgeschaltet

Der Internetauftritt der US-Armee ist nach einem Hackerangriff stundenlang vom Netz gegangen. Unbekannte hätten den Internet-Dienstleister der US Army attackiert, teilte der Sprecher, Brigadegeneral Malcolm Frost, am Montag mit.

Voriger Artikel
Bundeswehr erhält Luftabwehrsystem Meads für mehrere Milliarden
Nächster Artikel
Trotz Skandalen: Mexikos Regierungspartei stärkste Kraft

Beim US-Militär müssen Tausende Netzwerke und rund sieben Millionen Computer vor millionenfachen Hackerangriffen pro Tag beschützt werden.

Quelle: Andy Dunaway/US Air Force/Archiv

Washington. Die Seite sei deshalb vorsichtshalber abgeschaltet worden. Sie ging erst am Abend wieder online. Über die Urheber der Attacke machte das Militär keine Angaben.

Nach Informationen von US-Medien bekannte sich die "Elektronische Armee Syriens" zu dem Angriff. Die Gruppe war in den vergangenen Jahren für das Hacken anderer amerikanischer Websites verantwortlich gemacht worden, darunter die Zeitung "New York Times" und der Kurznachrichtendienst Twitter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
c7c85eb0-9f69-11e7-b6e4-962cec84b262
Das müssen Verkehrssünder zahlen

Falsch geparkt, bei rot über eine Ampel gefahren oder nach der Geburtstagsfeier trotz Bier hinters Steuer gesetzt: Wer als Verkehrssünder erwischt wird, muss oft tief in die Tasche greifen.

Was ist Ihr Sommerhit?

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr