Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wenige Migranten in Griechenland angekommen

Migration Wenige Migranten in Griechenland angekommen

Die Zahl der Flüchtlinge, die aus der Türkei nach Griechenland kommen, ist deutlich zurückgegangen. In den 24 Stunden bis Freitagmorgen setzten nur noch 50 Migranten auf Ostägäisinseln über.

Voriger Artikel
Islamkritische Aussagen der AfD stoßen auf Ablehnung
Nächster Artikel
CDU-Wirtschaftspolitiker gegen Debatte über spätere Rente

Türkische Küstenwache in der Ägäis: Die Zahl der Flüchtlinge, die aus der Türkei nach Griechenland kommen, geht deutlich zurück. Foto: John Macdougall

Athen. Am Vortag waren 214 Menschen angekommen. Das teilte der Stab für die Flüchtlingskrise in Athen mit.

Die Zahl der Migranten und Flüchtlinge ist deutlich niedriger als in den vergangenen Monaten. Im März und Februar setzten nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR im Schnitt täglich jeweils 870 und knapp 2000 Menschen über. In den ersten 20 Apriltagen kamen im Durchschnitt knapp 140 Menschen aus der Türkei nach Griechenland.

Seit Inkrafttreten des EU-Flüchtlingspakts mit der Türkei am 20. März können Migranten, die illegal von der Türkei nach Griechenland gelangen, grundsätzlich zurückgeschickt werden. Ziel der Vereinbarung ist es, den Flüchtlingszustrom nach Europa einzudämmen und die Menschen von der gefährlichen Reise über das Meer abzuhalten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
7d8f4b1e-2b70-11e7-9327-a307594c6a64
Terrorverdacht: Mann in Londoner Regierungsviertel festgenommen

Nur wenige hundert Meter vom britischen Parlament entfernt hat die Polizei am Donnerstag einen Mann wegen Terrorverdachts festgenommen. Er hatte der Polizei zufolge mehrere Messer bei sich.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?

25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr