Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Wowereits größtes Projekt bleibt eine Baustelle
Nachrichten Politik Wowereits größtes Projekt bleibt eine Baustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 26.08.2014
Quelle: dpa-Archiv
Schönefeld

Der Tag, an dem Klaus Wowereits Stern zu sinken begann, lässt sich genau ausmachen. Es ist der 8. Mai 2012. Da sagt Wowereit die große Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens ab – keine vier Wochen vor dem geplanten Start. "Eine bittere Erkenntnis", wie Wowereit bekennt, über den plötzlich die ganze Welt lacht.

Aus der Traum vom "modernsten Flughafen Europas". Baumängel, Planungsfehler, Technikprobleme haben - neben Erweiterungen - die Kosten auf mehr als das doppelte steigen lassen. Vor Herbst 2016 wird der Neubau für 27 Millionen Passagiere im Jahr wohl nicht startklar sein - also nicht vor der nächsten Abgeordnetenhauswahl.

Mit keinem Projekt ist die Karriere des Regierenden Bürgermeisters enger verknüpft, auch wenn es vor seiner Amtszeit geplant wurde. Noch im April versicherte Wowereit: "Der Flughafen wird eröffnet werden, und ich werde dabei sein - als Regierender Bürgermeister."

Nun ist klar: Der Mann, der vor acht Jahren den Spaten in den sandigen Boden von Schönefeld drosch, noch geradezu jugendlich anmutend – er wird sein Lieblingsprojekt nicht als Regierungschef eröffnen. Ob er Aufsichtsratschef der Betreibergesellschaft bleibt, ist indes offen.

Ausgeschlossen ist es jedenfalls nicht. Wowereit hat das schwer vermittelbare Amt – nach einem Zwischenspiel des brandenburgischen Ministerpräsidenten Matthias Platzeck (SPD) – erst vor einem Dreivierteljahr wieder übernommen. Er wolle sich nicht wegducken, sagte er damals.

Er hat gegen alle Widerstände für das umstrittene Projekt an der Stadtgrenze gekämpft, spricht weiter von einer "Erfolgsgeschichte" und von vielen Arbeitsplätzen am bundesweit drittgrößten Flughafen.

Auf dem Tiefpunkt vertraute Wowereit sein Projekt ausgerechnet Hartmut Mehdorn an, mit dem ihn eine Hassliebe verbindet. Dass Wowereit nun hinwirft, mag auch damit zu tun haben, dass selbst ein Mehdorn nicht so schnell liefern kann wie viele hofften.

Der amerikanische Geheimdienst NSA hat einem Bericht zufolge seine eigene, "Google-ähnliche" Suchmaschine gebaut. Damit können Mitarbeiter mehrerer Nachrichtendienste und Ermittlungsbehörden die riesigen Datenbanken der NSA durchsuchen, schrieb die Webseite "The Intercept" in der Nacht zu Dienstag.

26.08.2014
Politik Abschied aus der aktiven Politik - Klaus Wowereit tritt im Dezember zurück

Zum 11. Dezember wird Klaus Wowereit (SPD) vom Amt des Regierenden Bürgermeisters von Berlin und vom Amt des BER-Aufsichtsratsvorsitzenden zurücktreten. Trotz seines Abschieds aus der aktiven Politik will er weiter "für seine Stadt Berlin da sein". Noch ist offen, wer Wowereit beerbt. Aber ein möglicher Nachfolger hat sich schon zu Wort gemeldet.

26.08.2014

Nach Jahren der Zurückhaltung hat China seine Unterstützung für Simbabwes autokratischen Herrscher Robert Mugabe bekräftigt. Beim Staatsbesuch Mugabes in Peking nahm sich Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping Zeit für seinen "alten Freund" aus Afrika.

26.08.2014