Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Zahl der verhängten Sanktionen gegen Hartz-IV-Bezieher sinkt
Nachrichten Politik Zahl der verhängten Sanktionen gegen Hartz-IV-Bezieher sinkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 26.07.2016
Nach einem Medienbericht geht die Zahl der gegen Hartz-IV-Bezieher verhängten weiter zurück. Quelle: Oliver Berg/Symbolbild
Anzeige
Berlin

Das seien 30 946 oder 12,0 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Es handele sich um den niedrigsten Quartalswert seit 2012.

Die Höhe der Sanktionen stieg nur minimal: Im März wurden dem Bericht zufolge betroffenen Langzeitarbeitslosen das Arbeitslosengeld II im Schnitt um 108,03 Euro im Monat gekürzt, im März des Vorjahres seien es durchschnittlich 107,80 Euro gewesen. Ursache hierfür sei unter anderem die Anhebung der Regelsätze im Januar gewesen.

Schon 2015 war die Zahl der Strafen um rund zwei Prozent auf 980 000 gesunken. Die Jobcenter behielten durch die Strafen 170 Millionen Euro ein. Der Großteil der Sanktionen wird wegen Meldeversäumnissen ausgesprochen - wenn die Menschen zum Beispiel unentschuldigt einen Termin beim Jobcenter verstreichen lassen.

dpa

Es ist der schlimmste Mordfall in Japan seit Jahrzehnten. Ein junger Mann ersticht in einem Behindertenheim mindestens 19 wehrlose Menschen. Die Tat schockt ein Land, wo die Gewaltkriminalität so gering ist wie in kaum einem anderen Land der Welt.

26.07.2016

Was bereitet den Deutschen am meisten Kummer? Das will der GfK Verein mit seiner Studie "Challenges of Nations 2016" herausfinden. In diesem Jahr gibt es bei den Ergebnissen große Sprünge.

26.07.2016

Nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei lässt Präsident Recep Tayyip Erdogan die Dauer des Ausnahmezustandes offen. "Der Ausnahmezustand ist auch laut unserer Gesetze in erster Etappe für die ersten drei Monate vorgesehen."

"Plus drei Monate kann der Ausnahmezustand verlängert werden", sagte er im ARD-Interview.

25.07.2016
Anzeige