Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Zentralkomitee der Katholiken wählt neuen Präsidenten

Kirche Zentralkomitee der Katholiken wählt neuen Präsidenten

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) wählt heute in Bonn einen neuen Präsidenten. Erstmals in der Geschichte des katholischen Dachverbands haben die rund 220 Delegierten der Vollversammlung zwei Kandidaten zur Auswahl.

Voriger Artikel
Südwest-CDU rüstet sich für Landtagswahl
Nächster Artikel
Flüchtlingszelte nur bedingt wintertauglich

Auch der NRW-Landtagsabgeordnete Thomas Sternberg (CDU) möchte Nachfolger von Alois Glück als Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken werden.

Quelle: Caroline Seidel/Archiv

Bonn. Kandidaten sind der nordrhein-westfälische Landtagsabgeordnete Thomas Sternberg und die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesagrarministerium, Maria Flachsbarth (beide CDU). Der neue Präsident wird Nachfolger des bisherigen Amtsinhabers Alois Glück und vertritt rund 24 Millionen Laien.

Bei ihrer zweitägigen Herbstvollversammlung beschäftigen sich die Teilnehmer zudem mit dem Themen Flucht, Asyl und Integration. Außerdem wollen sie eine kulturpolitische Erklärung verabschieden. Am Samstag steht eine Podiumsdiskussion über die Ergebnisse der Weltbischofssynode auf der Tagesordnung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
df51d408-135e-11e8-a452-7a4ee3183ad8
Deniz Yücel ist in Deutschland angekommen

Deniz Yücel ist wieder in Deutschland. Wenige Stunden nach seiner Freilassung aus türkischer Haft landete der „Welt“-Journalist am Freitagabend an Bord einer Chartermaschine auf dem Flughafen Berlin-Tegel. Der 44-Jährige hatte mehr als ein Jahr ohne Anklage in der Nähe von Istanbul in Untersuchungshaft gesessen.