Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Zusammenstöße in Bulgarien zwischen Demonstranten und Polizei

Parlament Zusammenstöße in Bulgarien zwischen Demonstranten und Polizei

Vor dem bulgarischen Parlament ist es am Dienstagabend zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Dabei wurden nach Augenzeugenberichten mehrere Menschen verletzt.

Voriger Artikel
Bundesrüstungsamt hält "Euro Hawk"-Schaden für überschaubar
Nächster Artikel
Bahn: Stuttgart 21 wohl erst 2022 fertig

Im ärmsten Land der EU demonstrieren Kritiker seit 40 Tagen gegen die neue Regierung.

Quelle: Stringer

Sofia. Sitzende Menschen wollten verhindern, dass Parlamentarier und Minister mit einem Bus das Gelände verlassen.

Die Polizei versuchte, die Fahrt des Busses zu ermöglichen, doch die Demonstranten versperrten immer wieder den Weg. Sie riefen in Sprechchören "Mafia, Mafia!".

Mehrere Hundert Demonstranten hatten das Parlament zuvor umzingelt. Drei Minister sowie rund 100 Parlamentarier, Gewerkschaftsvertreter, Mitarbeiter des Parlaments sowie Journalisten konnten das Gebäude nicht mehr verlassen. Mit der Blockade protestierten die Menschen gegen eine umstrittene Aufstockung der Etatausgaben für 2013, die die neue Regierung der Sozialisten durchsetzen will. Die Protestbewegung in dem EU-Land fordert seit 40 Tagen den Rücktritt der Regierung der Sozialisten mit der Türkenpartei DPS.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
78dc0a82-155b-11e8-af05-497210a5d229
Vulkanausbrüche auf Sumatra und den Philippinen

Auf Sumatra ist der Vulkan Sinabung ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Aber eine beachtliche Aschesäule ragte in den Himmel. Erst vor Kurzem zeigte sich auf den Philippinen der Vulkan Majo äußerst aktiv.