Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Zwei Reaktoren im belgischen Akw Tihange abgeschaltet

Energie Zwei Reaktoren im belgischen Akw Tihange abgeschaltet

Zwei Reaktoren des belgischen Atomkraftwerks Tihange sind erneut ausgefallen. Der Reaktor Tihange 2 wurde am frühen Morgen abgeschaltet, wie der Betreiber Engie Electrabel mitteilte.

Voriger Artikel
Merkel sieht TTIP noch nicht als gescheitert an
Nächster Artikel
Deutscher Elektroschrott in Ghana

Tihange liegt nahe der belgischen Stadt Lüttich, ungefähr 70 Kilometer von Aachen entfernt.

Quelle: Julien Warnand/Archiv

Brüssel. Die Ursache des Problems sei noch nicht bekannt, erklärte eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur. Allerdings sei ein Eingriff im konventionellen Teil der Anlage nötig. Konkret gehe es um einen Dampfgenerator zum Antrieb von Turbinen.

Am Mittwoch war bereits der Reaktor 1 abgeschaltet worden. Grund waren laut Betreiber Schäden, die bei Bauarbeiten an einem Gebäude im nicht-nuklearen Teil der Anlage entstanden waren. Tihange 2 sollte in der Nacht zum Samstag wieder anlaufen, Tihange 1 in der Nacht zum Montag. Der dritte Reaktor des Standorts, Tihange 3, soll am Samstag für rund einen Monat für eine routinemäßige Wartung außer Betrieb gehen.

Tihange mit seinen drei Druckwasserreaktoren liegt nahe der ostbelgischen Stadt Lüttich. Sie ist ungefähr 70 Kilometer von Aachen entfernt. Vor allem in Nordrhein-Westfalen gibt es Bedenken, ob die belgischen Reaktoren wirklich sicher sind.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
3701ffe4-416d-11e7-9cb6-0f2b11d22185
„GNTM“: Das sind die Finalistinnen

„Nur eine von euch kann Germany’s Next Topmodel werden“ – diesen Satz wird Modelmama Heidi Klum beim Finale in Oberhausen wieder gebetsmühlenartig vorbeten. Die Kandidatinnen Celine, Serlina, Leticia und Romina sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?

25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr