Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
30 Zentimeter hohe Flutwelle trifft nach Beben auf Japan

Erdbeben 30 Zentimeter hohe Flutwelle trifft nach Beben auf Japan

Nach dem starken Erdbeben in der Region Fukushima hat eine 30 Zentimeter hohe Flutwelle die Küste Japans erreicht. Die Bewohner an der Pazifikküste wurden aufgefordert, sich in Sicherheit zu begeben.

Tokio. Berichte über Schäden oder Verletzte gibt es noch nicht. In der Atomruine Fukushima gibt nach Betreiberangaben keine Auffälligkeiten. Das berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo. Gleiches meldete der Betreiberkonzern Tohoku Electric vom Atomkraftwerk Onagawa. Das Erdbeben hatte eine Stärke von 7,1.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
bb857bea-1a4a-11e8-b6f5-5af87fa64403
Sie sollen die neuen CDU-Minister werden

Noch ist unklar, ob es überhaupt zu einer neuen GroKo kommt. Stimmen die SPD-Mitglieder dem Koalitionsvertrag zu, werden sie die neuen CDU-Minister.

DAX
Chart
DAX 12.543,00 +0,47%
TecDAX 2.616,75 +0,54%
EUR/USD 1,2283 -0,04%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 8,73 +5,20%
DT. TELEKOM 13,44 +3,82%
Henkel VZ 111,90 +2,66%
LUFTHANSA 27,25 -1,30%
CONTINENTAL 227,60 -0,74%
INFINEON 22,27 -0,27%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 233,27%
Commodity Capital AF 194,38%
UBS (Lux) Equity F AF 92,96%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 89,99%
Polar Capital Fund AF 86,93%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte