Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
ADAC: Autohersteller schützen zu wenig vor Tacho-Betrug

Auto ADAC: Autohersteller schützen zu wenig vor Tacho-Betrug

München (dpa) - Der ADAC wirft der Autoindustrie vor, die Fahrzeuge zu wenig gegen Tacho-Betrug zu schützen. Nach einer Studie des Autoclubs und der Universität Magdeburg verzichten Autohersteller auf neueste Sicherheitstechnik.

Viele Autos seien schon ab Werk für eine Tachomanipulation "vorbereitet", kritisierte der ADAC. Jedes Jahr entstehe dadurch ein Schaden von sechs Milliarden Euro. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Automobilclub Alarm geschlagen: Jeder dritte Gebrauchtwagen in Deutschland sei mit einem gefälschten Kilometerstand unterwegs.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kilometerstände werden immer wieder manipuliert

Laut ADAC sollen an fast jedem dritten Gebrauchtwagen die Tachos manipuliert sein. Auch bei der Dekra in Wildau tauchen immer wieder falsche Kilometerstände auf. Die MAZ hat mit Experten gesprochen und sich Tipps geben lassen, wie man Betrüger erkennt.

mehr
Mehr aus Schlaglichter
be5dd4a4-e316-11e7-a9d1-ad9ac0c88ea3
Schwere Brände in den USA

Das sogenannte Thomas-Feuer hat bereits mehr als 1000 Gebäude in Kalifornien zerstört. Rund 8000 Feuerwehrleute sind im Einsatz. Die Bilder aus den USA.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?

DAX
Chart
DAX 13.158,50 +0,42%
TecDAX 2.544,00 +0,47%
EUR/USD 1,1753 +0,05%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,38 +1,95%
BAYER 106,50 +1,45%
DT. BANK 16,52 +1,34%
RWE ST 16,92 -1,95%
Henkel VZ 111,67 -0,50%
DT. TELEKOM 15,09 -0,44%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
Stabilitas PACIFIC AF 132,06%
BlackRock Global F AF 104,11%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte