Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
ADAC stellt Studie zu Tacho-Betrügereien vor

Auto ADAC stellt Studie zu Tacho-Betrügereien vor

München (dpa) - Der ADAC stellt heute eine Studie zu Betrügereien mit manipulierten Tachos vor. Jedes Jahr entsteht dadurch nach Angaben des Automobilclubs ein Schaden von sechs Milliarden Euro.

Die Studie soll nachweisen, dass viele Autohersteller ihre Fahrzeuge schon ab Werk für eine Tachomanipulation "vorbereiten", hieß es in der ADAC-Ankündigung. Bereits im vergangenen Jahr hatte der ADAC Alarm geschlagen. Seiner Einschätzung nach war damals jeder dritte Gebrauchtwagen in Deutschland mit einem gefälschten Kilometerstand unterwegs.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kilometerstände werden immer wieder manipuliert

Laut ADAC sollen an fast jedem dritten Gebrauchtwagen die Tachos manipuliert sein. Auch bei der Dekra in Wildau tauchen immer wieder falsche Kilometerstände auf. Die MAZ hat mit Experten gesprochen und sich Tipps geben lassen, wie man Betrüger erkennt.

mehr
Mehr aus Schlaglichter
88422bf0-b598-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Beziehungsdrama in Tiefgarage in Eislingen

In einem Auto in einer Tiefgarage werden drei Tote gefunden. Die beiden Männer und eine Frau sind wohl die Opfer einer Beziehungstat.

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?

DAX
Chart
DAX 13.005,50 +0,12%
TecDAX 2.487,50 -0,30%
EUR/USD 1,1784 -0,53%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LINDE 177,95 +2,88%
LUFTHANSA 25,80 +1,77%
DT. BÖRSE 92,66 +1,71%
SIEMENS 116,11 -1,22%
BMW ST 86,32 -1,03%
Henkel VZ 116,48 -0,99%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 223,09%
AXA World Funds Gl RF 162,52%
Commodity Capital AF 153,25%
Apus Capital Reval AF 119,90%
Allianz Global Inv AF 115,57%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte