Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° Gewitter

Navigation:
Arbeitgeber erwägen Klage gegen gesetzlichen Mindestlohn

Parteien Arbeitgeber erwägen Klage gegen gesetzlichen Mindestlohn

Stuttgart (dpa) - Die Arbeitgeber erwägen juristische Schritte für den Fall, dass Union und SPD sich auf einen Mindestlohn von 8,50 Euro einigen. Das sagte Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt der "Stuttgarter Zeitung".

Er verwies auf 41 Tarifverträge mit DGB-Gewerkschaften und Einstiegslöhnen unter 8,50 Euro. Es wäre fatal, wenn man diese 41 Tarifverträge über Nacht für nichtig erklären würde, so Hundt. Er warnte die Union vor Zugeständnissen an die SPD. Ein einheitlicher Mindestlohn führe in der Tendenz zu Arbeitsplatzvernichtung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
64e4e424-88af-11e7-a878-74bcfc034c6f
Mars, Bifi und Co.: Diese Lebensmittel wurden schon zurückgerufen

Oft sind es Plastikteilchen aus der Produktion oder Salmonellen und Bakterien: Immer wieder kommt es zu Rückrufen von Lebensmitteln. Beispiele einiger betroffener Produkte.

Welche Dreckecke ist die schlimmste in der Stadt Rathenow (Havelland)?

DAX
Chart
DAX 12.218,50 +0,36%
TecDAX 2.271,50 +0,17%
EUR/USD 1,1792 -0,14%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 21,12 +1,42%
DAIMLER 61,55 +1,27%
ALLIANZ 183,52 +1,02%
THYSSENKRUPP 24,96 -0,44%
SIEMENS 111,87 -0,29%
LINDE 165,75 -0,13%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 118,70%
Crocodile Capital MF 103,59%
Allianz Global Inv AF 99,22%
Commodity Capital AF 94,02%
Apus Capital Reval AF 83,77%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte