Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Atomverhandlungen in Genf gehen weiter - Durchbruch in Reichweite

Konflikte Atomverhandlungen in Genf gehen weiter - Durchbruch in Reichweite

Der Iran und die fünf UN-Vetomächte plus Deutschland setzen heute in Genf ihre Gespräche über das umstrittene Atomprogramm Teherans fort. Nach einem zehnjährigem Stillstand scheint zum ersten Mal ein Durchbruch in Reichweite.

Genf. Dafür spricht unter anderem, dass US-Außenminister John Kerry überraschend nach Genf reisen und dort seinen iranischen Amtskollegen treffen wird. Der Iran könnte dazu bereit sein, das Atomprogramm befristet einzufrieren. Im Gegenzug könnte der Westen einige Wirtschaftssanktionen aussetzen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
4db503f2-8368-11e7-8a9d-ecf16cf845db
Auto-Anschlag in Barcelona

Attentäter sind mit einem weißen Van in eine Menschenmenge in Barcelona gerast. Sie töteten mehr 13 Menschen, mehr als 20 sind verletzt worden. Die Terroristen sind auf der Flucht. Sehen Sie hier die Bilder vom Anschlagsort.

Wird in Pritzwalk genug für die Ortsteile getan?

DAX
Chart
DAX 12.165,50 -0,80%
TecDAX 2.261,00 -0,28%
EUR/USD 1,1745 -0,22%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 20,34 +1,17%
FMC 79,80 +0,95%
Henkel VZ 113,28 +0,35%
DT. BANK 14,04 -2,96%
HEID. CEMENT 80,15 -1,52%
DT. POST 35,02 -1,32%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 124,50%
Crocodile Capital MF 102,07%
Allianz Global Inv AF 99,22%
BlackRock Global F AF 96,84%
Commodity Capital AF 90,58%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte