Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
BND will soziale Netzwerke mehr überwachen - Opposition protestiert

Geheimdienste BND will soziale Netzwerke mehr überwachen - Opposition protestiert

Der Bundesnachrichtendienst will technisch aufrüsten und die sozialen Netzwerke intensiver ins Visier nehmen. Nach Informationen von "Süddeutscher Zeitung", NDR und WDR will der Auslandsgeheimdienst Twitter, Facebook und Co künftig in Echtzeit ausforschen können, also noch während die Nutzer aktiv sind.

Berlin. Das gehe aus mehreren vertraulichen Unterlagen des BND hervor. Linke und Grüne forderten, das Vorhaben sofort zu stoppen. Der Unions-Innenpolitiker Stephan Mayer sagte dagegen im Deutschlandfunk, zeitgemäß arbeitende Nachrichtendienste seien im nationalen Interesse.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
b61202e2-e10a-11e7-b5b6-43dd8b67c0fc
Flugzeug im Kreis Ravensburg abgestürzt

Im Kreis Ravensburg ist ein Kleinflugzeug abgestürzt. Laut Polizei waren drei Insassen an Board.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?

DAX
Chart
DAX 13.119,50 +0,39%
TecDAX 2.536,50 +0,03%
EUR/USD 1,1754 -0,09%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,37 +1,90%
BAYER 106,74 +1,68%
DT. BANK 16,52 +1,38%
RWE ST 16,86 -2,29%
DT. TELEKOM 15,08 -0,53%
CONTINENTAL 222,50 -0,45%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,74%
AXA World Funds Gl RF 162,88%
FPM Funds Stockpic AF 101,17%
Apus Capital Reval AF 96,32%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte