Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Belgien eröffnet Großfahndung nach Brüsseler Attentäter

Kriminalität Belgien eröffnet Großfahndung nach Brüsseler Attentäter

Nach dem blutigen Angriff auf das Jüdische Museum in Brüssel haben die Behörden eine beispiellose Großfahndung nach dem unbekannten Täter eröffnet. Bei dem Gewaltverbrechen starben nach Angaben der Staatsanwaltschaft drei Menschen: ein Touristenpaar aus Israel und eine Französin.

Brüssel. Ein schwer verletzter Mann, der für das Museum arbeitete, lag im Krankenhaus. Sein Zustand sei sehr kritisch. Der mutmaßliche Attentäter schoss gestern in dem Museum mit einer Kalaschnikow-Maschinenpistole um sich. Die Polizei veröffentlichte auch Fotos und Videos, die den kaltblütigen Überfall zeigen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
2cfa80d2-1702-11e8-b6f5-5af87fa64403
Schulbus kracht in Hauswand

Auf dem Weg zum Schwimmunterricht verunglücken in Dortmund 40 Kinder mit ihrem Schulbus – 19 Kinder werden verletzt.

DAX
Chart
DAX 12.446,00 -0,34%
TecDAX 2.600,25 +0,33%
EUR/USD 1,2328 -0,07%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BÖRSE 107,05 +2,10%
LUFTHANSA 27,52 +1,47%
DT. BANK 13,50 +1,15%
RWE ST 16,11 -2,16%
MERCK 82,22 -1,56%
SIEMENS 111,12 -1,16%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 229,25%
Commodity Capital AF 198,72%
UBS (Lux) Equity F AF 90,98%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 86,89%
SQUAD CAPITAL SQUA AF 86,20%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte