Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Bundesrat für rezeptfreie "Pille danach"

Bundesrat Bundesrat für rezeptfreie "Pille danach"

Die "Pille danach" soll nach dem Willen des Bundesrats rezeptfrei und damit frei zugänglich werden. Die Bundesregierung müsste diese Änderung einer Verordnung allerdings noch übernehmen.

Berlin. Die Abgabe der "Pille danach" ohne Rezept in Apotheken soll ungewollte Schwangerschaften vor allem bei jungen Frauen verhindern. Sie sollen im Notfall schnell und ohne ärztliche Verordnung Zugang zu dem Mittel erhalten. Bei rascher Einnahme kann die Pille eine Schwangerschaft verhindern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-180115-99-646838_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Deutsche Handballer nach Remis in EM-Hauptrunde

Sollte es Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschen geben?

DAX
Chart
DAX 13.222,50 -0,18%
TecDAX 2.639,25 -0,47%
EUR/USD 1,2226 -0,24%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

INFINEON 24,16 +1,34%
BMW ST 93,01 +1,21%
MÜNCH. RÜCK 191,45 +1,08%
MERCK 91,32 -1,15%
BAYER 103,70 -0,48%
SAP 90,42 -0,31%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 293,96%
Commodity Capital AF 259,23%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 113,09%
BlackRock Global F AF 103,84%
Baring Russia Fund AF 103,76%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte