Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -2 ° heiter

Navigation:
Bundesregierung will fragliche Kunstwerke zügig veröffentlichen

Kunst Bundesregierung will fragliche Kunstwerke zügig veröffentlichen

Nach dem spektakulären Münchner Kunstfund dringt die Bundesregierung auf eine schnelle Aufklärung der Besitzverhältnisse. Die Bundesregierung werde zusammen mit den bayerischen Behörden die Herkunftsrecherche zu Kunstwerken aus der Sammlung Gurlitt zügig voranbringen.

Berlin. Das sagte Hagen Philipp Wolf - der Sprecher von Kulturstaatsminister Bernd Neumann - der dpa. Werke mit unklarer Erwerbsgeschichte würden dann "umgehend veröffentlicht", vorwiegend im Internet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
e8f5d648-10b7-11e8-a452-7a4ee3183ad8
Lkw kracht in Reisebus

Bei einem schweren Auffahrunfall in Hessen sind zwei Menschen ums Leben gekommen. In den Unfall waren ein Reisebus und zwei Lastwagen verwickelt.

DAX
Chart
DAX 12.223,50 -0,48%
TecDAX 2.464,25 -0,55%
EUR/USD 1,2362 +0,58%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 26,81 +1,28%
RWE ST 15,67 +0,26%
DT. POST 36,53 +0,08%
INFINEON 21,54 -2,36%
DT. TELEKOM 13,03 -1,88%
E.ON 7,92 -1,69%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 234,45%
Commodity Capital AF 199,73%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 86,67%
SQUAD CAPITAL SQUA AF 84,44%
UBS (Lux) Equity F AF 82,35%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte