Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Regen

Navigation:
Chemiewaffeninspekteure in Syrien angegriffen

Konflikte Chemiewaffeninspekteure in Syrien angegriffen

Die Chemiewaffeninspekteure in Syrien haben nach einem Angriff ihre Arbeit vorübergehend unterbrochen. Verletzt wurde niemand, hieß es von offizieller Seite. Die staatliche syrische Nachrichtenagentur berichtet, die Experten seien in der Nähe der Stadt Hama unterwegs gewesen, als eines der Fahrzeuge durch einen Sprengsatz beschädigt wurde.

Damaskus. Danach habe sich das Team auf den Weg zurück zu seiner Basis gemacht. Vorher hatte die syrische Regierung gemeldet, Inspekteure seien von "Terroristen" entführt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-171210-99-224527_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?

DAX
Chart
DAX 13.148,50 -0,04%
TecDAX 2.505,00 -0,39%
EUR/USD 1,1783 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

SIEMENS 117,32 +1,77%
THYSSENKRUPP 23,09 +1,39%
MERCK 89,61 +0,92%
E.ON 9,62 -1,97%
DT. TELEKOM 15,31 -1,42%
RWE ST 20,18 -1,19%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 259,48%
Commodity Capital AF 215,59%
BlackRock Global F AF 95,85%
SQUAD CAPITAL EURO AF 92,87%
FPM Funds Stockpic AF 92,74%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte