Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
EU-Parlament plädiert für Aussetzung des Swift-Abkommens

EU EU-Parlament plädiert für Aussetzung des Swift-Abkommens

Straßburg (dpa) – Das EU-Parlament zieht Konsequenzen aus den Ausspäh-Aktivitäten des US-Geheimdienstes NSA. Das Parlament forderte in Straßburg eine Aussetzung des Swift-Abkommens mit den USA.

Der Swift-Vertrag erlaubt US-Terrorfahndern seit 2010 den gezielten Zugriff auf die Kontobewegungen von Verdächtigen in der EU. Nach dem Votum der Parlamentarier sollte untersucht werden, ob die US-Behörden sich einen nicht genehmigten Zugang zu den Swift-Servern verschafft haben. Eine Entschließung von Christdemokraten, erst Ermittlungen der EU-Kommission abzuwarten, wurde abgewiesen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
2a57f9a0-b25c-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Ein ausgezeichneter Bösewicht

Christoph Waltz ist einer der bekanntesten deutschsprachigen Schauspieler weltweit. Vor allem seine fiesen Rollen brachten dem Österreicher Ruhm und Ehre ein.

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?

DAX
Chart
DAX 13.056,50 +0,47%
TecDAX 2.534,25 +0,81%
EUR/USD 1,1749 -0,14%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 144,62 +1,20%
DT. TELEKOM 15,62 +1,19%
BMW ST 88,49 +1,16%
DT. BÖRSE 93,39 -1,16%
HEID. CEMENT 83,24 -0,93%
LINDE 174,30 -0,52%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 214,23%
AXA World Funds Gl RF 161,87%
Commodity Capital AF 148,44%
Apus Capital Reval AF 120,91%
FPM Funds Stockpic AF 118,86%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte