Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
EU will nach Gewalt bei der Kosovo-Wahl vermitteln

Wahlen EU will nach Gewalt bei der Kosovo-Wahl vermitteln

Nach den schweren Ausschreitungen bei der Kommunalwahl im Kosovo will die EU wieder zwischen Belgrad und Pristina vermitteln. Die Regierungschefs Serbiens und des Kosovos, Ivica Dacic und Hashim Thaci, träfen sich übermorgen in Brüssel, berichtete der Belgrader Fernsehsender B92. Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton wolle die beiden zerstrittenen Parteien wieder an einen Tisch bringen.

Belgrad. Serbische Extremisten hatten bei der Abstimmung am Sonntag Wahllokale gestürmt, Wähler verprügelt und Wahlurnen zerstört.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
bb857bea-1a4a-11e8-b6f5-5af87fa64403
Sie sollen die neuen CDU-Minister werden

Noch ist unklar, ob es überhaupt zu einer neuen GroKo kommt. Stimmen die SPD-Mitglieder dem Koalitionsvertrag zu, werden sie die neuen CDU-Minister.

DAX
Chart
DAX 12.543,00 +0,47%
TecDAX 2.616,75 +0,54%
EUR/USD 1,2284 -0,03%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 8,73 +5,20%
DT. TELEKOM 13,44 +3,82%
Henkel VZ 111,90 +2,66%
LUFTHANSA 27,25 -1,30%
CONTINENTAL 227,60 -0,74%
INFINEON 22,27 -0,27%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 233,27%
Commodity Capital AF 194,38%
UBS (Lux) Equity F AF 92,96%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 89,99%
Polar Capital Fund AF 86,93%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte