Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Europaweiter Rückruf für Insulinpräparat

Wissenschaft Europaweiter Rückruf für Insulinpräparat

Diabetiker müssen wegen eines Herstellerfehlers europaweit ihre Medikamente überprüfen. Beim Insulinpräparat "NovoMix 30 FlexPen" wurden mehrer Chargen vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zurückgerufen.

Berlin. Das Unternehmen Novo Nordisk Deutschland teilte in Mainz mit, bundesweit würden rund 16 000 Diabetiker das Insulinpräparat benutzen. Von dem Herstellerfehler waren nach Angaben von Novo Nordisk in Deutschland etwa 220 Spritzen betroffen, 150 000 der sogenannten Pens seien zurückgerufen worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
0a80477c-b568-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Diese Promis löschten ihre Accounts bei Twitter und Co

Hasskommentare, Werbung oder Schutz der Privatsphäre – die Gründe für einen Ausstieg aus den sozialen Medien sind vielfältig. Welche Promis sich eine Auszeit nahmen, lesen Sie hier.

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?

DAX
Chart
DAX 13.034,50 +0,34%
TecDAX 2.505,25 +0,41%
EUR/USD 1,1807 -0,33%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 25,83 +1,89%
RWE ST 21,56 +1,26%
HEID. CEMENT 84,67 +1,20%
SAP 95,23 -0,45%
Henkel VZ 117,23 -0,36%
BAYER 118,52 -0,12%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 223,09%
Commodity Capital AF 153,25%
Apus Capital Reval AF 119,90%
Allianz Global Inv AF 115,57%
WSS-Europa AF 114,82%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte