Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Generalbundesanwalt sieht keine Möglichkeit zur Vernehmung Snowdens

Bundesregierung Generalbundesanwalt sieht keine Möglichkeit zur Vernehmung Snowdens

Generalbundesanwalt Harald Range sieht keine Möglichkeit, den NSA-Enthüller Edward Snowden als Zeugen zu vernehmen. Wegen des mutmaßlichen Spionageangriffs auf Angela Merkels Handy läuft bisher noch kein Ermittlungsverfahren sondern ein Beobachtungsvorgang.

Karlsruhe. Es könnten nur Auskünfte eingeholt werden und das werde auch getan, sagte Range. Die Enthüllungen - zuerst vom "Spiegel" veröffentlicht - beruhen auf Dokumenten des ehemaligen amerikanischen Geheimdienstmitarbeiters Snowden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
2cfa80d2-1702-11e8-b6f5-5af87fa64403
Schulbus kracht in Hauswand

Auf dem Weg zum Schwimmunterricht verunglücken in Dortmund 40 Kinder mit ihrem Schulbus – 19 Kinder werden verletzt.

DAX
Chart
DAX 12.456,00 -0,26%
TecDAX 2.601,25 +0,37%
EUR/USD 1,2329 -0,06%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BÖRSE 107,10 +2,15%
LUFTHANSA 27,58 +1,70%
DT. BANK 13,53 +1,36%
RWE ST 16,12 -2,13%
MERCK 82,32 -1,44%
SIEMENS 111,04 -1,23%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 229,25%
Commodity Capital AF 198,72%
UBS (Lux) Equity F AF 90,98%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 86,89%
SQUAD CAPITAL SQUA AF 86,20%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte