Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Hunderte Todesopfer nach Taifun befürchtet

Wetter Hunderte Todesopfer nach Taifun befürchtet

Nach dem verheerenden Taifun auf den Philippinen hat die Behörde für Katastrophenschutz 138 Todesopfer gemeldet. Die Zahl dürfte aber weit weitaus höher liegen, wie erste Helfer und Fotografen aus dem Krisengebiet berichteten.

Manila. In Lokalmedien wurde eine Zahl von mehr als 1000 Todesopfern genannt. Die meisten Opfer meldete die Behörde aus der Provinz Leyte. Dort liegt auch die schwer verwüstete Hafenstadt Tacloban.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
01b99028-8767-11e7-a878-74bcfc034c6f
Die Gamescom 2017

Mehr als 350.000 Besucher werden auf der Gamscom in diesem Jahr erwartet.Denn längst hat sich das Daddeln an Konsole oder Computer zu einem Massenphänomen entwickelt. Die diesjährigen Highlights sind mal wieder die Virtual Reality und Wettkämpfe im Esport.

Was halten Sie von einem Kopftuchverbot in öffentlichen Gebäuden?

DAX
Chart
DAX 12.267,00 +1,67%
TecDAX 2.281,25 +1,59%
EUR/USD 1,1763 -0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FRESENIUS... 70,51 +3,40%
LINDE 167,58 +3,06%
BAYER 109,13 +2,65%
MÜNCH. RÜCK 177,93 +0,38%
LUFTHANSA 20,98 +0,45%
DT. BANK 13,83 +0,60%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 124,89%
Commodity Capital AF 104,59%
Crocodile Capital MF 103,59%
Allianz Global Inv AF 99,42%
BlackRock Strategi AF 95,95%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte