Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kaiserslautern erkennt Hitler symbolisch Ehrenbürgerwürde ab

Kommunen Kaiserslautern erkennt Hitler symbolisch Ehrenbürgerwürde ab

Kaiserslautern hat Adolf Hitler 68 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs symbolisch die Ehrenbürgerschaft aberkannt. Stadtvorstand und Stadtrat hätten in Erinnerung an die zahlreichen Opfer des NS-Regimes eine entsprechende Resolution unterzeichnet und damit dem Wunsch vieler Bürger entsprochen, teilte die Stadt mit.

Kaiserslautern. Die Entscheidung gilt zugleich für die NS-Politiker Wilhelm Frick, unter anderem Reichsinnenminister, und Josef Bürckel, unter anderem "Gauleiter" der "Saarpfalz". Beide waren auch für die Deportation von Juden verantwortlich.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
a4daf754-8598-11e7-8a9d-ecf16cf845db
Das „Sonnenblumenhaus“ in Rostock

Bilder vom „Sonnenblumenhaus“ in Rostock – damals und heute.

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?

DAX
Chart
DAX 12.058,50 -0,88%
TecDAX 2.244,00 -0,65%
EUR/USD 1,1818 +0,51%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 20,81 +0,65%
DAIMLER 60,15 -0,17%
CONTINENTAL 191,41 -0,27%
THYSSENKRUPP 25,22 -3,05%
DT. BANK 13,74 -2,20%
E.ON 9,38 -2,06%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%
WSS-Europa AF 90,90%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte