Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Kein Durchbruch bei Atomgesprächen mit dem Iran

Konflikte Kein Durchbruch bei Atomgesprächen mit dem Iran

Trotz diplomatischer Fortschritte ist bei den Verhandlungen über das iranische Atomprogramm kein Durchbruch gelungen. Das Treffen der Unterhändler solle am 20. November in Genf fortgesetzt werden, sagte die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton.

Genf. Der iranischen Außenminister Mohammed Dschawad Sarif sagte bei der gemeinsamen Pressekonferenz, es gebe die Hoffnung auf eine Übereinkunft. US-Außenminister John Kerry sprach nach dem Ende des Treffens von einem "bedeutenden Fortschritt". Ziel der Verhandlungen sei es weiterhin, den Iran am Bau einer Atombombe zu hindern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
c2cabcfc-fcf5-11e7-ab43-ba738207d34c
Grüne Woche: Hier wird geschlemmt

Gin mit Erdbeergeschmack, Spreewaldgurken und bulgarische Gerichte: Von der Grünen Woche gehen Besucher bestimmt nicht hungrig nach Hause.

Sollte es Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschen geben?

DAX
Chart
DAX 13.400,50 +0,90%
TecDAX 2.702,25 +0,70%
EUR/USD 1,2265 +0,19%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 26,14 +4,14%
BASF 98,49 +2,38%
FRESENIUS... 66,56 +1,99%
RWE ST 17,52 +0,09%
DT. TELEKOM 14,46 +0,10%
Henkel VZ 112,95 +0,18%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 288,91%
Commodity Capital AF 233,17%
Bellevue Funds (Lu AF 122,74%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 114,28%
BlackRock Global F AF 102,95%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte