Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kein schnelles Ende in Kachelmanns Schadenersatzprozess in Sicht

Prozesse Kein schnelles Ende in Kachelmanns Schadenersatzprozess in Sicht

Im Schadenersatzprozess zwischen TV-Moderator Jörg Kachelmann und seiner Ex-Geliebten ist kein schnelles Ende in Sicht. Das Frankfurter Landgericht räumte den beiden Parteien eine Frist für weitere schriftliche Stellungnahmen ein.

Frankfurt/Main. Am 17. Dezember will die Kammer verkünden, wie es weiter geht. Der Wetterexperte fordert in dem Zivilverfahren von seiner Ex-Geliebten mehr als 13 000 Euro Schadenersatz für Gutachten, mit denen er sich im Strafprozess gegen ihren Vorwurf der Vergewaltigung verteidigt hatte. Das Landgericht Mannheim sprach Kachelmann frei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
c2e6bc52-86a0-11e7-a878-74bcfc034c6f
Die totale Sonnenfinsternis

Der Blick in den Himmel lohnt sich. Die nächste Sonnenfinsternis wird es erst in knapp 99 Jahren wieder zu sehen geben.

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?

DAX
Chart
DAX 12.073,50 -0,75%
TecDAX 2.247,75 -0,48%
EUR/USD 1,1812 -0,02%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 20,89 +1,01%
SIEMENS 111,11 -0,17%
CONTINENTAL 191,56 -0,19%
THYSSENKRUPP 25,24 -2,99%
DT. BANK 13,75 -2,13%
E.ON 9,38 -1,99%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%
WSS-Europa AF 90,90%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte