Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Kein schnelles Ende in Kachelmanns Schadenersatzprozess in Sicht

Prozesse Kein schnelles Ende in Kachelmanns Schadenersatzprozess in Sicht

Im Schadenersatzprozess zwischen TV-Moderator Jörg Kachelmann und seiner Ex-Geliebten ist kein schnelles Ende in Sicht. Das Frankfurter Landgericht räumte den beiden Parteien eine Frist für weitere schriftliche Stellungnahmen ein.

Frankfurt/Main. Am 17. Dezember will die Kammer verkünden, wie es weiter geht. Der Wetterexperte fordert in dem Zivilverfahren von seiner Ex-Geliebten mehr als 13 000 Euro Schadenersatz für Gutachten, mit denen er sich im Strafprozess gegen ihren Vorwurf der Vergewaltigung verteidigt hatte. Das Landgericht Mannheim sprach Kachelmann frei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
67c67274-fd31-11e7-ab43-ba738207d34c
Russen feiern orthodoxes Kirchfest

Es ist ein Kirchenfest mit Mutprobe: Mitten im Winter nehmen viele Russen ein Bad im eisigen Wasser – unter ihnen auch Präsident Wladimir Putin. Es ist ein Ritual für Hartgesottene mit genauen Regeln.

Sollte es Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschen geben?

DAX
Chart
DAX 13.455,00 +1,31%
TecDAX 2.707,00 +0,87%
EUR/USD 1,2226 -0,13%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 26,24 +4,54%
FRESENIUS... 66,84 +2,42%
BMW ST 94,86 +2,30%
MERCK 89,72 -0,27%
HEID. CEMENT 92,52 -0,24%
DT. TELEKOM 14,45 +0,03%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 288,91%
Commodity Capital AF 233,17%
Bellevue Funds (Lu AF 122,74%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 114,28%
BlackRock Global F AF 102,95%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte